Abo
  • Services:

Erste Alpha von MySQL 4.0 erschienen

SSL-Unterstützung, verbesserte AQL-Kompatibilität und mehr Geschwindigkeit

Die lang erwartete Version 4.0 der Open-Source-Datenbank MySQL steht jetzt zum Download bereit. Die neue Version kennzeichnen die Entwickler allerdings noch als Alpha-Software. Ziel des 4.0-Releases war es dabei vor allem, ein Fundament für die in naher Zukunft geplanten neuen Features zu legen, aber auch die Version 4.0 verfügt über einige neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

MySQL 4.0 bietet unter anderem eine Embedded-MySQL-Server-Bibliothek, die die Einbettung des MySQL Servers in Applikationen von Drittherstellern vereinfachen soll. Zudem unterstützt die neue Version sicher Verbindungen über die Secure Sockets Layer (SSL), eine korrekte Sortierung auch bei der Verwendung von deutschen Zeichensätzen sowie eine verbesserte Geschwindigkeit beispielsweise bei einfachen INSERTs, der Suche bei gepackten Indizes und der Erstellung eines Volltext-Index. Zudem soll MySQL in der neuen Version eine bessere Kompatibilität mit anderen DBM-Systemen und dem SQL-Standard bieten, z.B. was die Unterstützung des UNION-Ausdrucks angeht.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Köln
  2. SICK AG, Hamburg

In naher Zukunft soll es dann auch möglich sein, die Startoptionen des Servers zu ändern, ohne diesen herunterfahren zu müssen. Eine Fail-Safe-Replikation ist zudem ebenso in Arbeit wie ein schnelles Online-Backup, das nur geringe Performanceeinbußen mit sich bringen soll.

Unterabfragen und "Stored Procedures" wird MySQL allerdings erst mit der Version 4.1 unterstützen, die für Dezember geplant ist.

Die MySQL 4.0 Alpha steht auf den Webseiten von MySQL AB zum Download bereit. Eine Beta-Version wollen die Entwickler nach einer kurzen ersten Test-Phase bereits in den kommenden Wochen veröffentlichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. 106,34€ + Versand

Christoph Nelles 16. Okt 2001

hmm, dann fehler aber immer noch eine menge features, die das leider nicht ganz so...

Tom Servo 16. Okt 2001

Hoffentlich beschleunigt das die Entwicklung von Yukon / SQL.NET. Tom!


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /