Intel stellt neuen MP3-Player vor

Personal Audio Player 3000 ab sofort erhältlich

Intel hat jetzt auch in Deutschland seine Reihe digitaler Audio-Player mit dem Personal Audio Player 3000 erweitert. Der Player spielt MP3- und Windows-Media-Dateien ab und verfügt über einen eingebauten Speicher von 64 MB.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 64 MB integrierten Speicher (Intel StrataFlash) ermöglichen eine Wiedergabe von bis zu zwei Stunden digitaler Musik oder mehr als zehn Stunden Sprachaufzeichnungen. Außerdem ist der Player mit einem Slot für MultiMedia Cards ausgestattet, wodurch nachträglich manuell weiterer Speicher hinzugefügt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Leitung (m/w/d) IT
    Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gemeinnützige GmbH, Bonn
Detailsuche

Der Intel Personal Audio Player 3000 unterstützt die Formate MP3 und Windows Media sowie das Windows Media Digital Rights Management zur Sicherung geschützter Inhalte. Außerdem ist die Firmware des Players wiederprogrammierbar und ermöglicht so die Aufrüstung auf zukünftige Musikformate und Sicherheitsstandards.

Die beiliegende Software, der Intel Audio Manager 2.0, soll eine schnelle und einfache Organisation und Wiedergabe der Musik ermöglichen. Der Player ist zudem mit einer durchsichtigen Blende ausgestattet, so dass der Benutzer das Aussehen mittels Einlagen wie etwa Fotos personalisieren kann. ID3-Tags unterstützt der Player allerdings nicht.

Der Intel Personal Audio Player 3000 ist ab heute bei Media Markt, Saturn und Amazon für einen Preis von 399,- DM inkl. MwSt. erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rachid ulehe 04. Jul 2005

Martin schrieb:hi alter hase mal mp 3 musik

chiphead 16. Okt 2001

http://www.mambox.com/ ? deutlich günstiger als flash-karten...

Martin 16. Okt 2001

Ja, sehe ich auch so. Für 400 DM nur 64 MB zu bekommen ist ein Witz - das reicht gerade...

Martin 16. Okt 2001

Es ist doch wie bei den DVDs - es wird abgezockt, wo es nur geht. Gruß



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Richter: Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz
    Richter
    Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz

    Die deutschen Gerichte sind überlastet, Nachwuchs in ausreichender Zahl ist nicht in Sicht. Kann KI Recht sprechen und die Gerichte entlasten?

  3. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /