• IT-Karriere:
  • Services:

Bitkom fordert massiven Einsatz biometrischer Verfahren

Der Bitkom-Vize sprach sich insbesondere für eine weiterhin freie Verfügbarkeit von Verschlüsselungstechnologien aus. Ohne eine starke Verschlüsselung stünden die Chancen für Electronic Business schlecht. Ein Verzicht auf Verschlüsselung gebe nicht mehr, sondern weniger Schutz. "IT-Sicherheit muss endlich als integraler Bestandteil einer umfassenden Politik innerer und äußerer Sicherheit verstanden und konzipiert werden. Dies ist unsere zentrale Forderung an die Politik", betonte der Bitkom-Vize.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Hochschule Heilbronn, Sontheim

In diesem Zusammenhang verwies Berchtold auf die Einsparpotenziale im öffentlichen Sektor durch Einführung und konsequenten Einsatz von E-Government-Systemen. Investitionen in IT-Sicherheit sollten nicht mittels Steuererhöhungen, sondern auf Basis von Effizienzsteigerungen durch den Einsatz und die umfassende Nutzung moderner Technologien im öffentlichen Sektor finanziert werden. Zahlreiche Dienstleistungen öffentlicher Stellen können auch elektronisch zur Verfügung gestellt werden. Berchtold: "Das ist billiger, besser und bequemer." Für Unternehmen spielt die Qualität der örtlichen Verwaltung eine immer wichtigere Rolle bei ihrer Standortwahl. "Doch die Möglichkeiten von E-Government werden bislang nicht annähernd ausgeschöpft", so Berchtold. Ein wichtiger Schritt sei hier die Selbstverpflichtung der Bundesregierung im Rahmen der Initiative "Internet für alle": Bis zum Jahre 2005 will der Bund alle internetfähigen Verwaltungsdienstleistungen online anbieten.

Nach wie vor fehle aber zunächst ein systematischer Überblick über nationale und internationale Projekte und deren Leistungsstand. Deshalb wird das Bitkom angegliederte Marktforschungsinstitut EITO Anfang kommenden Jahres eine internationale Vergleichsstudie zum Thema E-Government veröffentlichen. Des Weiteren riet Berchtold zu einer konzertierten Aktion zwischen Wirtschaft, Bund, Ländern sowie Städte- und Gemeindebund, um schneller und vor allem flächendeckend elektronische Bürgerdienste anbieten zu können. "Wir müssen das Rad nicht ständig neu erfinden", so Berchtold. Auch sollten interne Verwaltungsabläufe vollständig digitalisiert werden. Im Verteidigungswesen müsse der Rahmenvertrag für mehr Wirtschaftlichkeit in der Bundeswehr zügig umgesetzt werden. Unter anderem durch Application Service Providing könne in all diesen Bereichen kurzfristig die Leistungsfähigkeit der öffentlichen Hand verbessert und gleichzeitig Kosten eingespart werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bitkom fordert massiven Einsatz biometrischer Verfahren
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 39,99€ (Release 4. Dezember)
  3. 2,70€

Folgen Sie uns
       


    •  /