Abo
  • Services:
Anzeige

Toshiba mit neuen Notebooks der Satellite-Serie

Modelle für Einsteiger und ambitionierte Anwender

Toshiba erweitert seine Satellite-Notebookserie um diverse Modelle. Neben der 1800er-Reihe gibt es auch in der 3000er- und 5000er-Serie einige Zuwächse zu verzeichnen.

Anzeige

Die Satellite 1800-Serie wird um zwei neue Modelle für das SOHO-Segment und private Anwender erweitert. Der Satellite 1800-514 ist mit einem 1-GHz-Intel-Celeron-Prozessor und einer Festplattenkapazität von 15 GB ausgestattet. Das zweite Modell, der Satellite 1800-814, integriert eine 1,1 GHz Intel Pentium III CPU sowie eine 20-GB-Festplatte. Die mobilen PCs verfügen standardmäßig über ein 8faches DVD-ROM-Laufwerk, 3D-Grafikbeschleuniger sowie einen Arbeitsspeicher von 128 MB (Satellite 1800-514) beziehungsweise 256 MB (Satellite 1800-814).

In der Handauflage sind die Knöpfe integriert, über die sich Internet-Browser sowie der DVD-Player steuern lassen. Für den Klang sorgen darüber hinaus das Toshiba Bass Enhanced Sound System und die integrierten Stereo-Lautsprecher. Wie alle Modelle der Satellite 1800-Serie sind auch die beiden neuen Varianten als Desktop-Ersatz konzipiert.

Für den Satellite 1800-514 und den 1800-814 besteht eine internationale Garantie von zwei Jahren. Die beiden Modelle werden mit Windows XP Home Edition, Microsoft WorksSuite 2001 und Win DVD ausgeliefert und sind ab sofort im Handel erhältlich. Die Preise betragen 1.699,- Euro für den Satellite 1800-514 beziehungsweise 1.999,- Euro für den Satellite 1800-814.

Zudem hat Toshiba neue Modelle der 3000er-Satellite-Serie auf den Markt gebracht: das Toshiba Satellite 3000-214 und das 3000-514. Die mobilen PCs sind mit einem 933-MHz- (Satellite 3000-214) oder 1000-MHz- (Satellite 3000-514) Intel-Mobile-Pentium-III-M-Prozessor mit Enhanced-SpeedStep-Technologie ausgestattet.

Dank NVidia-GeForce2-GoT-Grafikchip sollen die Satellite-3000-Vertreter durch eine hohe Grafikleistung aufwarten. Über das kombinierte CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk lassen sich Audio- und Video-CDs beschreiben und abspielen. Zudem ermöglichen SmartMedia-Reader und Firewire-Anschluss (IEEE1394) vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten.

Der Anwender kann die Notebooks je nach Einsatzgebiet vielfältig erweitern: So lässt sich beispielsweise das CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk gegen einen zusätzlichen Akku oder eine zweite Festplatte austauschen.

Die beiden neuen Modelle werden mit Windows XP Home Edition ausgeliefert und sind ab sofort im Handel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 2.249,- Euro für den Satellite 3000-214 und 2.499,- Euro für den Satellite 3000-514.

Die Spitzenreihe wurde mit dem Satellite 5000-204 aufgewertet. Das Modell ist mit einem 1,1-GHz-Intel-Pentium-III-Prozessor sowie integrierter Bluetooth-Technologie ausgestattet. Mit NVidia-Grafiksystem, einem Arbeitsspeicher von 512 MB SDRAM und einer 30-GB-Festplattenkapazität bietet der Satellite 5000-204 auch für hohe Ansprüche die geeignete Ausstattung. Darüber hinaus gibt es ein 15-Zoll-Super-Fine-Screen-TFT-LCD-Farbdisplay mit einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Bildpunkten. Auch dieses Modell ist mit einem SD-Card Slot, SmartMedia Slot, Firewireanschluss und einem integrierten CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk ausgerüstet. Der Preis liegt bei 3.699,- Euro.


eye home zur Startseite
Marc 11. Feb 2002

Die Darstellung in Schwarz-Weiß ist völlig normal, wenn man einen S-VHS Anschluß an einen...

Peter Obermeier 10. Feb 2002

Joe, bei meinem 5000er bin ich mit der Tastatur zufrieden. Tastaturfehler kenne bei Dell...

Joe 10. Feb 2002

Hi Peter! Recht herzlichen Dank! Jetzt hab ich noch eine Frage: Ist das mit der Tastatur...

Peter Obermeier 10. Feb 2002

Kein Problem, beim 3000er hast Du zwei USB, einen parallel Druckerausgang und den...

Joe 10. Feb 2002

Hi Peter! UHUHUH, da ist mir ein sehr peinlicher Fehler unterlaufen: ich meinte nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  2. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  3. AKDB, Regensburg
  4. HighTech communications GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    amk | 05:21

  2. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    HorkheimerAnders | 04:29

  3. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    bombinho | 02:56

  4. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  5. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel