Abo
  • Services:

NRW will Vorreiterrolle als IT-Standort übernehmen

Initiative "secure-it.nrw.2005" - Sicherheit im Netz gestartet

Nordrhein-Westfalen will bei der Gestaltung der digitalen Zukunft eine Vorreiterrolle übernehmen, sowohl in technischer als auch in rechtlicher Hinsicht. Sicherheit im Netz ist nach Ansicht des Wirtschaftsministeriums eine der großen Herausforderungen der Zukunft. Deshalb stellte Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold in Düsseldorf die Initiative secure-it.nrw.2005 vor und gab gleichzeitig die Eröffnung des Internet-Portals it-portal.nrw.de bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Elektronisch gestützte Geschäftsprozesse werden im europäischen Raum erheblich an Bedeutung gewinnen, denn die Kombination von Warenherstellung, Logistik und IT ist in Europa auf hohem Standard ausgebaut. Die Basis dafür ist das Vertrauen in die Sicherheit der digitalen Datenübermittlung. Alle Nutzer digitalisierter Daten wollen sicher vor deren Missbrauch sein", sagte Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold bei der Auftaktveranstaltung der Initiative "secure-it.nrw.2005" in Düsseldorf.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Das Ziel der Initiative secure.it.nrw.2005 ist, NRW-Unternehmen fit zu machen für den internationalen Wettbewerb. Zentraler Aspekt ist dabei die Entwicklung einer Sicherheitsinfrastruktur für Internetanwendungen. Die angestrebte Sicherheitsinfrastruktur soll auf Projektbasis in Zusammenarbeit von Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung entwickelt und zur Marktreife gebracht werden.

Erreicht werden soll dies durch eine Bündelung fachlichen Know-hows aller Beteiligten. Bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg wird eine Agentur "secure-it.nrw.2005" eingerichtet. Für konkrete Projekte gewährt das Land Nordrhein-Westfalen Unterstützung in Form von Finanzierungshilfen, die im Einzelfall bis zu 50 Prozent der Projektkosten betragen können. Wesentliche Bedeutung kommt dabei Kooperations- und Vernetzungsprojekten zu.

Mit der Eröffnung des Portals it-portal.nrw.de soll das vorhandene IT-Engagement in NRW sowohl IT-Fachleuten als auch interessierten Laien zur Verfügung gestellt werden. Kooperationen und Dienstleistungsangebote sind im it-portal.nrw.de zu finden. Dabei werden auch Anbieter-, Entwickler- und Forschungsaktivitäten vorgestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 449€

vmiopeulq prytbgav 24. Apr 2008

sugepzox ksbd nigaboysf ktrn twords pleuya yqsvdpli

Positive Searcher 03. Mär 2007

Marvellous! That's the site I was looking for!:) http://www.google.greatnow.com


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /