• IT-Karriere:
  • Services:

E-Plus will Bewegtbilder per GPRS übertragen

Neue "Unified Mailbox" und weitere Konzentration auf Businesskunden angekündigt

Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter E-Plus will schon bald mit Hilfe von Multimedia Messaging Services (MMS) bunte Bilder, Grafiken und Videos auf das Handydisplay bringen. E-Plus hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Kunden den SMS-Nachfolger MMS nicht erst zum Start von UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) zur Verfügung zu stellen, sondern den Versand und Empfang von Icons und Animationen schnellstmöglich über GPRS (General Packet Radio Service) zu ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem kündigte E-Plus einen umfassenden Messaging-Dienst mit einer komfortablen E-Mail-Nachrichtenverwaltung an. Ab 1. November 2001 soll der Service für Laufzeitkunden die Nachrichtenverwaltung per Handy erleichtern. Die Unified Mailbox bringt nicht nur Ordnung in Sprach- und Fax-Nachrichten, sie räumt auch E-Mails auf. Neben der Nutzung des Handys kann der Kunde seine Nachrichten dabei auch über das Internet abrufen.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Zusätzlich zu den umfangreichen Services der E-Plus Comfort Mailbox besitzt der neue Messaging-Dienst eine E-Mail-Funktion. Der Kunde kann sich über den integrierten E-Mail-to-Speech-Service seine elektronische Post am Handy oder am PC vorlesen lassen. Alle Mails können direkt per Spracheingabe beantwortet oder an andere Unified Mailboxen und E-Mail-Adressen oder direkt zum Ausdruck an ein Faxgerät weitergeleitet werden.

Darüber hinaus stehen den Kunden mit der Unified Mailbox alle Serviceleistungen der E-Plus Comfort Mailbox zur Verfügung. Beispielsweise können Faxnachrichten per Handy an ein Faxgerät zum Ausdruck oder an andere E-Plus-Mailboxen weitergeleitet werden.

Die monatliche Grundgebühr für den Service liegt bei 9,95 DM.

Insgesamt will E-Plus seinen Marktanteil im Business-Segment weiter steigern. Im ersten Halbjahr habe man in diesem Bereich von 7 auf 8,5 Prozent zulegen können, Tendenz weiter steigend, so Jan Poelman, General Manager Business Customers bei E-Plus. "Die guten Ergebnisse der letzten Monate lassen uns optimistisch in die Zukunft schauen. Wir erwarten, dass wir bis Ende des Jahres im Geschäftskunden-Bereich einen Marktanteil von zehn Prozent erreichen. Da können wir natürlich auch unseren Umsatz deutlich steigern."

Das Geschäftsfeld Business werde bei E-Plus weiter an Bedeutung gewinnen, so Poelman weiter. Im kommenden Jahr plant der Mobilfunkanbieter den Ausbau des Marktanteils. Dazu sollen bestehende Dienste optimiert, der Bereich mobile Datenkommunikation weiter ausgebaut und neue innovative Services angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  2. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  3. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  4. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /