• IT-Karriere:
  • Services:

Luxus-PDA - m505 mit 24 Karat Hartvergoldung

Eines von 100 Unikaten wird auf der Systems verlost

Die mms communication AG präsentiert exklusiv eine auf weltweit 100 Stück limitierte Auflage des Palm m505. Der Palm m505 wurde dabei mit 24 Karat massiv vergoldet.

Artikel veröffentlicht am ,

Goldig: Limitierter Palm 505
Goldig: Limitierter Palm 505
Die Goldauflage in einer Stärke von fünf My entspricht 1,5 g Gold pro Palm, das von drei Handwerkern der Altonaer Silberwerkstatt in Hamburg in 17 Arbeitsschritten aufgetragen wurde.

Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Jedes der 100 Unikate wird in einer ebenfalls von Hand gefertigten Schmuckbox geliefert, die außerdem noch eine vergoldete Reversnadel mit einem m505-Kopf enthält.

Der Preis des edlen Trios für ambitionierte Liebhaber liegt bei stolzen 2.980,- DM.

Der Palm m505 bietet ein farbiges Display mit 65.535 Farben und wird mit PalmOS in der Version 4.0 ausgeliefert. Darüber hinaus verfügt der PDA über einen Erweiterungsslot, der briefmarkengroße Secure-Digital-(SD-)Karten aufnimmt. Im Innern des Geräts werkelt ein Dragonball-Prozessor mit 33 MHz, 8 MByte Arbeitsspeicher und ein upgrade-fähiges Flash-ROM mit 4 Mbyte. Hinzu kommen eine Infrarot-Schnittstelle und ein Lautsprecher. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Polymer-Akku.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Vergleichspreise ab 127,99€)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...

bürp 17. Okt 2001

Nee, das is eher nen Tunten-Palm ;) Nix fuer ungut

Hartmut... 17. Okt 2001

Danke für diesen tollen Tipp - jetzt weiß ich endlich was mir solange gefehlt hat. Einige...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /