• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla 0.9.5 - Browser mit neuen Features

MultiZilla hält Einzug ins offizielle Mozilla-Release

Das aktuelle Release des Open-Source-Browsers Mozilla 0.9.5 bietet einige neue Funktionen, vor allem aber zahlreiche Bugfixes. Dabei profitiert der User vor allem von einer verbesserten Leistung und einer erhöhten Ergonomie des Interface.

Artikel veröffentlicht am ,

So kann man nun in der History sowie in der MailNews-Applikation die Reihenfolge der einzelnen Spalten verändern und beispielsweise das Datum an die erste Stelle rücken. Aber auch das so genannte "Tabbed Browsing", entwickelt unter dem Namen MultiZilla, hat jetzt Einzug in das offizielle Mozilla-Release gehalten. Damit erhält Mozilla ein Opera-ähnliches Interface, neue Browser-Fenster im Hauptfenster lassen sich mit Strg+T öffnen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Bühler Motor GbmH, Monheim

Zudem wurde die Javascript-Unterstützung überarbeitet. Warnungen in der Javascript-Konsole werden jetzt mit dem Text der fehlerverursachenden Quellcode-Zeile angezeigt und zudem hält der Javascript-Debugger "Venkman" Einzug in den Browser. Als Add-On steht die Mozilla-Gestenerkennung Optimoz unter mozdev.org bereit.

Weiterhin unterstützt Mozilla SOCKS Proxies (v4 und v5) nun in Kombination mit allen Protokollen, ausgenommen MailNews.

Neu ist auch die Site Navigation Bar, mit der über Webseiten navigiert werden kann, die dieses Feature unterstützen, z.B. Bugzilla sowie die Funktionen Find, Copy und Select bei Ansicht des Quelltextes.

Mozilla 0.9.5 steht auf den Webseiten von mozilla.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

Findling 19. Okt 2001

Nun - ich will hier nicht als besonders klug gelten. Außer Grundkenntnisse in Fortran...

Profi 17. Okt 2001

Hä, was soll da fehlen? Multimailbox oder IMAP??? Huhu, Opera ist ein Browser, kein...

chojin 16. Okt 2001

exakt. PHP ist ja einfach nur eine Scriptsprache, mit der man zum Beispiel dynamisch...

Nüüls 16. Okt 2001

Tja, deshalb habe ich bei mir standardmäßig Java (erst garnicht mitinstalliert) und...

Andi 15. Okt 2001

Hat nie jemand behauptet. Genau, schon sehr praktisch. Nee, weil es einfach und umsonst...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /