Abo
  • Services:

Microsoft erneuert seine IT-Zertifizierungsprogramme

Alte MCSE-Titel werden nicht mehr aberkannt

Microsoft hat angekündigt, dass man seine Microsoft-Certified-Professional-(MCP-)Programme ändern wird. Nach den vorliegenden Informationen wird demnach die Systemadministratoren-Ausbildung und -zertifizierung ausbauen. Der Titel des Microsoft Certified Systems Administrator (MCSA) soll dabei helfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Microsoft-Certified-Systems-Administrator-(MCSA-)Zertifizierung wird eingeführt, weil man spezielles Design- und Implementationswissen vermitteln will. Im MCSA soll ein Subset aus den MCSE-Zertifizierungen verankert sein, das speziell auf die Administrationsaufgaben bei Windows-2000-Systemen zugeschnitten werden soll.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Der Bescheinigungsentzug, den Microsoft in der Vergangenheit periodisch bei der Veröffentlichung neuer Betriebssystemversionen durchführte, soll in Zukunft zu Gunsten eines wesentlich harmloseren Verfahrens ersetzt werden. In Zukunft werden Zertifizierungen so lange nicht aberkannt, wie das entsprechende Produkt noch eine Marktbedeutung hat.

Das bedeutet, dass denjenigen Certified Systems Engineers, die auf NT 4.0 zertifiziert sind, ihr Titel unbegrenzt bleibt. Zur Abgrenzung werden diejenigen, die auf Windows 2000 geschult sind, als MCSE on Microsoft Windows 2000 bezeichnet.



Anzeige
Top-Angebote

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /