Abo
  • Services:

Amazon.com erlaubt virtuelles Bücherblättern

Zusammenarbeit mit Verlagen zur Digitalisierung von Klapptexten und Probekapitel

Um das Buchkauferlebnis im Onlineshop immer mehr dem in einer normalen Buchhandlung anzunähern, hat Amazon.com nun damit begonnen, eingescannte Klapptexte und Probekapitel sowie Einbände und Inhaltsverzeichnisse von ausgewählten Büchern auf seinen Seiten zu veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funktion wird "Look Inside the Book" genannt und in Zusammenarbeit mit den Verlagen vorangetrieben. Zurzeit sind ungefähr 25.000 Titel mit dem Feature versehen - es sollen aber noch mehrere Tausend dazukommen.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Etwas unangenehm bei der Funktion ist die teilweise leichte Unschärfe der Scans und die Tatsache, dass es gerade bei den Auszügen keine Übersicht gibt - man muss sich wirklich durch teilweise hundert und mehr Seiten sukzessive durchklicken. Die Thumbnailansicht, die unkommentierte und unleserliche Miniaturen der Seiten darstellt, die man auch anklicken kann, hilft dabei nicht weiter.

Die entsprechend ausgerüsteten Artikel werden durch ein Icon hervorgehoben und werden im Amazon.com Reading Room vorgestellt. Zu den Pionieren gehören die Verlagshäuser DK Publishing, HarperCollins Publishers, Holtzbrinck Publishers, Hungry Minds, John Wiley & Sons, McGraw- Hill, Pearson Education, Random House, Scholastic, Simon & Schuster, Stewart House Publishing und Time Warner Trade Publishing.

Besonders erfolgversprechende Titel sind in das "Look Inside the Book"- Programm eingebunden. So wird Tiger Woods: How I Play Golf, Olivia Saves the Circus von Ian Falconer und The Sibley Guide to Bird Life and Behavior von David Allen Sibley teilweise digitalisiert online gestellt.

Die deutsche Amazon-Niederlassung hat das Feature noch nicht eingeführt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  2. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  3. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  4. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /