Abo
  • Services:

Hewlett-Packard: Keine neuen CD-Brenner mehr

Konzentration auf DVD-Brenner

Hewlett-Packard wird sich langfristig aus dem CD-Brenner-Geschäft zurückziehen und keine neuen CD-RW-Geräte mehr vorstellen. Stattdessen wolle man sich auf DVD-Brenner konzentrieren, erklärte das Unternehmen in einem Statement.

Artikel veröffentlicht am ,

Bestehende HP CD-Writer - HP kauft die Laufwerkselektronik übrigens von verschiedenen Herstellern ein - sollen voraussichtlich bis Frühjahr 2002 weiter verkauft und auch HP-Rechner weiterhin mit CD-RW-Laufwerken ausgestattet werden. Service und Support für alle Geräte der CD-Writer-Produktreihe sollen dementsprechend weiterhin geleistet werden.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. MAHLE Aftermarket GmbH, Stuttgart

HP will damit schon frühzeitig auf einen Markttrend hin zum DVD-RW-Laufwerk reagieren, weitere Gründe nannte HP auf Nachfrage nicht. Auf Grund der starken Konkurrenz, des daraus resultierenden Überangebots und des harten Preiskampfs bei den CD-Brennern wird sich der Hersteller höhere Margen bei den noch über 1.500,- DM kostenden DVD-Brennern versprechen. Am 25. August hatte HP bereits seinen DVD-Writer dvd100i vorgestellt, der sowohl DVDs als auch CDs wiederbeschreiben kann.

Ein weiterer Grund - allerdings ein für diesen strategischen Wechsel wohl zu sehr auf Deutschland beschränkter - könnte der Kampf um pauschale Urheberrechtsabgaben auf CD-Brenner sein, bei dem die Verwertungsgesellschaften VG Wort und VG Bild-Kunst bereits im Juni einen Teilsieg gegen HP verzeichnen konnten. Der Hersteller muss - nachdem ein Berufungsantrag im September abgelehnt wurde - offen legen, wie viele CD-Brenner er verkauft hat. Ob und in welcher Höhe letztendlich Abgaben darauf zu entrichten sind, wurde noch nicht gerichtlich entschieden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 4,44€
  3. 9,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /