• IT-Karriere:
  • Services:

kressreport: BerlinOnline übernimmt Berlin.de

Größtes Berliner Stadtportal entsteht

Die Gruner+Jahr-Tochter BerlinOnline schluckt den in Auflösung begriffenen Wettbewerber Berlin.de, berichtet der kressreport. Berlin.de betreibt die offizielle Website der Stadt mit Branchen-, Behörden- und Touristeninformationen. BerlinOnline bündelt die Internetangebote des Berliner Verlags von Gruner + Jahr (Berliner Zeitung, Berliner Kurier und Tip).

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Informationen des kressreports werden beide Websites www.berlinonline.de und www.berlin.de mit ihren jeweiligen Schwerpunkten erhalten bleiben. Redaktionelle Inhalte sollen über ein gemeinsames Redaktionssystem in beide Angebote eingespeist werden.

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel

Auf Anfrage von Golem.de bestätigte Berlin.de-Sprecherin Natalie Weber, dass man in intensiven Verhandlungen mit Berlin-Online stehe, das Ergebnis sei aber noch offen.

Vertriebspartner des künftig größten Berliner Stadtportals sind die Filialen der Berliner Bankgesellschaft (Sparkassen und Berliner Bank) und die Berliner Volksbank. Bisher hielten die Berliner Volksbank 100 Prozent an Berlin.de und die Berliner Bankgesellschaft 50 Prozent an BerlinOnline. Das neue Angebot habe damit die besten Chancen auf die Marktführerschaft im Berliner Online-Markt. Weit abgeschlagen bleibt Berlin1, die Website des Springer-Verlags (Berliner Morgenpost und B.Z.) und MeinBerlin der Verlagsgruppe Holtzbrinck (Tagesspiegel).

Berlin.de war Ende 1998 als Joint Venture von Primus-Online Berlin-Brandenburg und der Berliner Volksbank in Kooperation mit dem Land Berlin gestartet. Im Juni 1999 übernahm debitel die Anteile von Primus-Online am Stadtportal, um diese dann ein Jahr später im Juni 2000 an die Berliner Volksbank weiterzuverkaufen. Im November 2000 beteiligte sich die dot-life AG, eine Tochter der Boston Consulting Group, an Berlin.de, stieg aber im Juni 2001 wieder aus und gab ihre Anteile wiederum an die Berliner Volksbank ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 18,69€

Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /