Nokia mit Mischung aus Handy, Music-Player und Radio

Nokia 5510 besitzt vollwertige Tastatur zur Texteingabe

Wie Nokia jetzt bekannt gab, soll noch in diesem Jahr ein neues Handy-Modell namens 5510 erscheinen, das über die reinen Telefonfunktionen zahlreiche weitere Entertainment-Möglichkeiten bietet und vom Aussehen weniger an ein Mobiltelefon erinnert.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 5510 in Rot
Nokia 5510 in Rot
Das Nokia 5510 enthält einen Music-Player zum Abspielen von AAC- und MP3-Dateien, ein UKW-Radio sowie eine vollständige Tastatur zur bequemen Eingabe von SMS-Nachrichten. Musikstücke können über das mitgelieferte Verbindungskabel vom PC mit passender Software auf das Nokia 5510 übertragen werden, wofür 64 MByte Speicher bereitstehen. Musikstücke werden auf Wunsch am PC von CD eingelesen und in das gewünschte Format konvertiert.

Stellenmarkt
  1. Software Consultant/IT-Projektmanager (m/w/d) Versandlogistik
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge
  2. Anwendungsentwickler JavaScript (m/w/d)
    ivv GmbH, Hannover
Detailsuche

Zudem lassen sich Musikstücke über das eingebaute UKW-Radio auch im Music-Player abspeichern, um sein Lieblingsstück öfter hören zu können. Während die Musik läuft, lässt sich eines der mitgelieferten Spiele Bumper, Space Impact, Snake II, Pairs II und Bantumi spielen. Die Auswahl soll über die Nokia-Homepage um weitere Titel ergänzt werden können.

Das Spielen und auch das Schreiben soll die durch das Display geteilte QWERTZ-Tastatur erleichtern und auch den Einsatz ohne feste Unterlage ermöglichen. Nokia will damit das Schreiben von SMS-Nachrichten oder das Versenden von E-Mails über WAP vereinfachen. Das Handy bietet ferner die Verknüpfung mehrerer SMS-Nachrichten, so dass maximal 459 Zeichen lange Nachrichten versendet werden können. SMS-Nachrichten lassen sich an mehrere Empfänger versenden und auch eine Chatfunktion steht bereit.

Nokia 5510 in Blau
Nokia 5510 in Blau

Das Dualband-Handy Nokia 5510 bietet ferner einen WAP-Browser mit der Version WAP 1.1, 42 verschiedene Klingeltöne, einen Vibrationsalarm sowie eine Sprachwahl für acht Nummern. Der Lithium-Ionen-Akku soll eine Sprechzeit von 2,5 bis 4,5 Stunden bieten und das Gerät 260 Stunden lang im Stand-By-Betrieb halten. Mit Akku kommt das Gerät auf ein Gewicht von 155 Gramm und misst 134 mm in der Länge, 58 mm in der Breite und ist 28 mm dick.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Nokia 5510 soll im vierten Quartals dieses Jahres in den Farben Rot und Blau zu einem Preis von etwa 400,- Euro (rund 800,- DM) in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rob 30. Okt 2001

GPRS ist ein paketvermittelter Dienst zur mobilen Datenkommunikation. Bei dieser...

andy 11. Okt 2001

Mit dem Übergangsgerät hast du Recht. Wir müssen uns allerdings langsam daran gewöhnen...

Dirk 11. Okt 2001

Was verbirgt sich hinter der Ankürzung GPRS? Und wozu muss das ein modernes Handy können...

seidler 11. Okt 2001

sieht aus wie der communicator von nokia und ist wahrscheinlich auch nicht leichter. also...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /