Spieleentwickler neo erhält Fördermittel für Online Pirates

Forschungsförderungsfond unterstützt Projekt von neo

Der österreichische Spieleentwickler neo hat die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Forschungsförderungsfond für die gewerbliche Wirtschaft bekannt gegeben. Damit erhält neo finanzielle Unterstützung bei der Entwicklung des Massiv Multiplayer Online Game "Online Pirates".

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwicklung der Basistechnologie in Bezug auf Kommunikationsplattformen im Internet soll dabei im Vordergrund stehen.

Stellenmarkt
  1. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
  2. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
Detailsuche

Der Forschungsförderungsfonds ist darauf bedacht, jährlich innovativen Produkten die Markteinführung zu erleichtern und somit innerhalb Österreichs Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten. Hierbei werden Projekte gefördert, die nicht nur einer Idee entsprechen, sondern klare Ziele und Richtlinien vorweisen können. Neo Software sieht sich in seinem Tätigungsfeld dadurch bestärkt, die Aufnahmekriterien des Forschungsförderungsfond für die gewerbliche Wirtschaft erfüllt zu haben und somit Rückhalt für das nach eigenen Aussagen bisher größte Spieleprojekt eines deutschsprachigen Computerspielentwicklers zu erhalten.

Neo Software hatte zuletzt Der Clou 2 veröffentlicht. Derzeit arbeitet man neben Online Pirates an einer Xbox-Umsetzung des Action-Titels Max Payne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. Richter: Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz
    Richter
    Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz

    Die deutschen Gerichte sind überlastet, Nachwuchs in ausreichender Zahl ist nicht in Sicht. Kann KI Recht sprechen und die Gerichte entlasten?

  2. Mobilität: ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an
    Mobilität
    ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an

    Ab Juni 2022 können Radfahrer, deren Gefährt kaputt ist, beim ADAC anrufen. Ein Gelber Engel repariert das Fahrrad nach Möglichkeit vor Ort.

  3. Klimakrise: Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz
    Klimakrise
    Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz

    Für Konzerne wie Microsoft, Alphabet oder Meta verdoppeln sich die Treibhausgasemissionen, wenn man Finanzinvestitionen berücksichtigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /