Abo
  • Services:

Spieleentwickler neo erhält Fördermittel für Online Pirates

Forschungsförderungsfond unterstützt Projekt von neo

Der österreichische Spieleentwickler neo hat die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Forschungsförderungsfond für die gewerbliche Wirtschaft bekannt gegeben. Damit erhält neo finanzielle Unterstützung bei der Entwicklung des Massiv Multiplayer Online Game "Online Pirates".

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwicklung der Basistechnologie in Bezug auf Kommunikationsplattformen im Internet soll dabei im Vordergrund stehen.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Der Forschungsförderungsfonds ist darauf bedacht, jährlich innovativen Produkten die Markteinführung zu erleichtern und somit innerhalb Österreichs Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten. Hierbei werden Projekte gefördert, die nicht nur einer Idee entsprechen, sondern klare Ziele und Richtlinien vorweisen können. Neo Software sieht sich in seinem Tätigungsfeld dadurch bestärkt, die Aufnahmekriterien des Forschungsförderungsfond für die gewerbliche Wirtschaft erfüllt zu haben und somit Rückhalt für das nach eigenen Aussagen bisher größte Spieleprojekt eines deutschsprachigen Computerspielentwicklers zu erhalten.

Neo Software hatte zuletzt Der Clou 2 veröffentlicht. Derzeit arbeitet man neben Online Pirates an einer Xbox-Umsetzung des Action-Titels Max Payne.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /