Abo
  • Services:

Bigben vertreibt Konsolenspiele von Swing!

Neuer Vertriebspartner garantiert Umsatz von ca. 20 Millionen DM

Die Swing! Entertainment Media AG hat mit Bigben Interactive SA einen umfangreichen Vertrag über den Vertrieb von zehn Titeln aus dem Portfolio der Swing! AG geschlossen. Über eine Laufzeit von zwölf Monaten überträgt die Swing! AG die exklusiven europaweiten Vertriebsrechte für diese Produkte dem französischen Spezialisten für die Distribution von Videospielen und Zubehör.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegenzug dafür erhält Swing! eine Mindestabnahmegarantie in Höhe von knapp 20 Millionen DM, bei Nachbestellungen seitens Bigben würden zusätzliche Zahlungen fällig. Die von dem Vertrag umfassten Titel sind primär Produkte für Spielkonsolen der neuen Generation und werden voraussichtlich zwischen November 2001 und April 2002 veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Der Vertriebsvertrag mit dem Unternehmen Bigben beinhaltet sieben Produkte für den Game Boy Advance. Diese Produkte basieren ausnahmslos auf Lizenzen der Unternehmen Warner Bros., Universal Studios oder Creature Labs: Tiny Toon Adventures: Wacky Stackers und Tiny Toon Adventures: Buster's Bad Dream, Fievel - An American Tail, The Flintstones, Creatures, The Land Before Time und Animaniacs. Dazu kommen die Produkte Creatures für PSone und Tiny Toon Adventures: Defenders of the Looniverse für PlayStation 2. Der letzte Titel im Bunde ist Enclave für die Xbox, ein 1st-Person-Shooter, der kurz nach dem Erscheinen von Microsofts neuer Konsole veröffentlicht werden soll. Alle Produkte werden mindestens in drei Sprachen angeboten.

Im laufenden Geschäftsjahr plant die Swing! AG, insgesamt vierundzwanzig Titel zu veröffentlichen. Fünf Titel stehen noch bei dem Vertriebspartner Virgin Interactive unter Vertrag. Für die restlichen neun weiteren Produkte, welche maßgeblich zur Veröffentlichung im Mai und Juni 2002 vorgesehen sind, will man mit potenziellen Vertriebspartnern erst zu einem späteren Zeitpunkt verhandeln. Außereuropäische Lizenzgeschäfte für die jetzt vergebenen Produkte werden in den nächsten Wochen erwartet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  4. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /