Microsoft bewegt sich in Sachen neuer Lizenzpolitik

Open- und Select-Programme laufen erst Ende Juli 2002 aus

Microsoft hat Änderungen bei der Einführung des neuen Volumen-Lizenz-Programms Licensing 6.0 angekündigt. Unter anderem verlängert Microsoft die Frist, in der noch die alten Konditionen zur Verfügung stehen, bis zum 31. Juli 2002. Bis dahin können Microsoft-Kunden noch Lizenzen im Rahmen des Open- und Select-Programms erwerben.

Artikel veröffentlicht am ,

"Kunden haben uns erklärt, dass Licensing 6.0, unser verbessertes Lizenzprogramm, zum 1. Oktober 2001 einen deutlichen Wandel darstellt, aber unsere ursprüngliche Übergangszeit von fünf Monaten einfach nicht ausreichend ist", so Bill Landefeld, Vice President Worldwide Licensing und Pricing bei Microsoft. Von zahlreichen Unternehmen, Behörden und Verbänden musste sich Microsoft harte Kritik wegen seines neuen Lizenz-Programms anhören, ist es für viele Kunden doch mit erheblichen Mehrkosten verbunden.

Im Rahmen des neuen Lizenzprogramms namens "Software Assurance" können Unternehmen Updates für einzelne Softwarepakete oder die gesamte Unternehmenssoftware auf die jeweils aktuelle Version zu vergünstigten Konditionen erwerben. Bisher war es aber auch möglich, Updates auf ältere Versionen zu erwerben und so einzelne Softwaregenerationen zu überspringen. Microsoft will mit der neuen Lizenzpolitik Unternehmen dazu bringen, immer die neuen Applikationen und Betriebssysteme einzusetzen und somit häufiger neue Lizenzen zu erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /