Abo
  • Services:

Initiative D21: E-Learning für alle Bildungsbereiche

Effizienzgewinne von 5 Milliarden DM zu erwarten

Die Bundesregierung kann ihr Beschäftigungsziel langfristig nur erreichen, wenn die Leistungsfähigkeit der Bildungsinstitutionen verbessert und computergestütztes Lehren und Lernen konsequent in allen Bildungsbereichen eingesetzt wird. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Initiative D21.

Artikel veröffentlicht am ,

"Durch Einsatz von computergestütztem Lehren und Lernen in Schule, Hochschule, Berufsschule und Weiterbildung kann eine Effizienzrevolution in der Qualifizierung erreicht werden", sagt Erwin Staudt, IBM-Chef Deutschland und Vorsitzender der Initiative D21. Der finanzielle und organisatorische Aufwand für Staat und Wirtschaft, alle Beschäftigten und Arbeitssuchenden, lebenslang und auf hohem Niveau auszubilden, ist hoch. "Das ist nur mit einem Produktivitätstreiber wie dem Internet erreichbar", so Staudt.

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Gifhorn
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Studien gehen davon aus, dass Unternehmen bis zu 30 Prozent ihrer Kosten für Weiterbildung mit Hilfe von eLearning einsparen könnten. Bei geschätzten Ausgaben der Unternehmen von 60 Milliarden Mark im Jahr summiert sich das Einsparpotenzial auf rund 20 Milliarden Mark. Übertragen auf den Bereich der öffentlichen Ausgaben für Weiterbildung ergäbe sich so ein Einsparpotenzial von 5 Milliarden Mark, bei derzeitigen Ausgaben von 17 Milliarden Mark. Einzelbeispiele von D21-Unternehmen zeigen zudem eine Zeitersparnis von rund 20 Prozent beim Einsatz von Computer und Internet bei Fortbildungen. Der Wegfall der Reise- und Tagungszeit eröffnet Chancen für Weiterbildung von unabkömmlichen Führungskräften und einen Einbruch in weiterbildungsfreie Zonen bei Politikern, Managern, Medizinern oder Juristen.

Die Einsparungen stünden für zusätzliche Investitionen zur Verfügung, wenn elektronische Lernprogramme konsequent genutzt würden. Mehr Effizienz geht gerade in diesem Bereich auch mit Verbesserungen der Qualität einher: Der Einsatz neuer Medien erlaubt aktuelle, bedarfsgerechte, eigenverantwortliche und praxisnahe Qualifizierung über das ganze Berufsleben hinweg.

Bislang zeichne sich Deutschlands Aufbruch in die Wissensgesellschaft durch viele gute Ansätze und Einzelprojekte aus, so D21. Es fehlen jedoch bundesweite Standards und internationale Vergleiche von Programmen für Online-Lehren und -Lernen. Der verstärkte Einsatz neuer Medien in allen Teilen des Bildungssystems sowie eine Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Verwaltungsebenen und Einzelinitiativen sind daher die konkreten Forderungen des Jahreskongresses 2001 der Initiative D21 in Nürnberg.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Walter Janka 09. Okt 2001

Sicherlich ist es sehr erfreulich, wenn die Bedeutung der modernen Medien für eine...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /