• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Play The Games Vol. 4 - Hochwertige Spielesammlung

Vierter Teil der beliebten Compilation-Reihe erhältlich

Zusammenstellungen mehrerer PC-Programme zum günstigen Preis erfreuen sich nicht nur unter Spielern größter Beliebtheit, sondern entwickeln sich auch für die Publisher immer mehr zum Umsatzbringer - von den ersten drei Teilen der Play-The-Games-Reihe konnten bisher etwa 200.000 Stück abgesetzt werden. Jetzt ist der vierte Teil der Serie erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt 15 Spiele sind hier zum empfohlenen Verkaufspreis von 69,95 DM erhältlich, darunter Titel von Eidos, Electronic Arts und Infogrames. Alle Spiele liegen in der deutschen, allerdings nicht immer in der aktuellsten Version vor - bei einigen Titeln empfiehlt es sich, die auf einer separaten CD mitgelieferten Patches zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  2. KONZEPTUM GmbH, Koblenz

Zu den Highligts der Zusammenstellung zählt zweifellos Grand Prix 3 . Auch wenn es in grafischer Hinsicht mittlerweile weitaus ansprechendere Formel-1-Titel gibt, ist das Spiel in punkto Realismus und Fahrgefühl den meisten anderen Simulationen immer noch einige Wagenlängen voraus. Der Ego-Shooter Daikatana von Ion Storm ist zwar ein wenig zu schwer ausgefallen, überzeugt aber mit vielen Ideen und einem intelligenten Level-Design.

Commandos, dessen zweiter Teil gerade veröffentlicht wurde, gehört immer noch zur Speerspitze der Echtzeit-Taktik, V-Rally 2 offeriert angenehmen Querfeldein-Spaß, und Tomb Raider IV bietet unterhaltsamen Action-Spaß rund um unsere virtuelle Lieblings-Amazone. Auch Sim City 3000, Theme Park World, Worms Armageddon, Bundesliga Stars 2001 sowie das witzige Frontschweine können überzeugen, Abomination , Urban Chaos, Street Wars, Slave Zero und Soul Reaver bieten zumindest größtenteils annehmbaren Spielspaß.

Die 15 CDs werden einzeln in Papier-Hüllen verpackt in einem Pappkarton ausgeliefert, die Handbücher liegen in digitalisierter Form vor.

Fazit:
Zwar erreicht Play The Games 4 nicht ganz den Hitanteil des Vorgängers, zum Preis von knapp 70,- DM erhält man hier aber wieder 15 größtenteils gute bis sehr gute Spiele, allzu viel falsch machen kann man mit dieser Zusammenstellung also kaum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Aalderink Robert 15. Jun 2002

Sehr geehrte Damen und Herren, Das Spiel Slave Zero ist meine Meinung nach nicht Netzwerk...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /