Musik mixen für Einsteiger mit Steinberg-Software

Traktor DJ mischt MP3-Dateien oder Audio-CDs

Steinberg bringt mit Traktor DJ von Native Instruments eine Software zum Mischen von Musikstücken am heimischen Desktop-PC auf den deutschen Markt. Sowohl MP3-Daten als auch Audio-CDs und natürlich Wave-Dateien können mit der 100-Mark-Software zu einem neuen Stück gemischt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Traktor DJ
Traktor DJ
Die Bedienoberfläche von Traktor DJ bietet zwei Audio-Konsolen, worüber die Stücke abgespielt und gesteuert werden. Zwei getrennte Displays zeigen die Wellenform der Musik grafisch an, was die Bearbeitung der Stücke und Einfügung von nahtlosen Übergängen erleichtern soll. Neben normalen Loops stehen zur Bearbeitung auch Crossfader, Pitch-Regler, Filter, EQs, automatische Tempo-Erkennung und Synchronisierung zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (w/m/d)
    Intrum Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
Detailsuche

"Scratch Presets" helfen beim Scratchen der Musik, indem das exakte Tempo der Musik von der Software automatisch gewählt wird. Der fertige Mix lässt sich als Wave-Datei abspeichern und so etwa mit einem externen CD-Programm auf CD ablegen.

Traktor DJ von Native Instruments für die Windows-Plattform soll ab sofort zum Preis von rund 100,- DM (49,99 Euro) erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kalardu 29. Sep 2007

bist depp oder was? was willst du mit diesem programm

steven 18. Okt 2006

Moin Moin ich brauche das system zum musc mixen fals sie wisen wollen was für ein system...

Elharraq 21. Apr 2006

Hallo Marcel, Kannst du mir bitte eine Softwareadresse zum runterladen geben. Musik...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  3. Mobilität: ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an
    Mobilität
    ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an

    Ab Juni 2022 können Radfahrer, deren Gefährt kaputt ist, beim ADAC anrufen. Ein Gelber Engel repariert das Fahrrad nach Möglichkeit vor Ort.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /