• IT-Karriere:
  • Services:

Hitman 2 - Der Profikiller schlägt wieder zu

Eidos nennt erste Details zur Fortsetzung

Eidos hat jetzt das Spiel "Hitman 2: Silent Assassin" für Frühling 2002 angekündigt. Der Nachfolger der umstrittenen Profikillersimulation wird wieder von Io Interactive entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das in diesem Jahr erschienene Hitman: Codename 47 begeisterte zwar mit vorzüglicher Grafik und immenser Spannung, sorgte auf Grund der Brutalität und dem sehr hohen Realismusgrad aber vor allem bei Jugendschützern für blankes Entsetzen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Für den Nachfolger verspricht Eidos jetzt eine Reihe neuer Waffen, die Wahl zwischen First- und Third-Person-Perspektive, ein intelligenteres Inventar und die Möglichkeit, auch innerhalb der Missionen zu speichern. Zudem soll man die einzelnen Missionen nun auf unterschiedlichen Wegen lösen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  3. 18,69€

Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /