Abo
  • Services:

WindowsCE-PDA Cassiopeia E-200 vorgestellt

Casio setzt auf PocketPC 2002 und Intels StrongARM-Prozessor

Als letzter großer Hersteller von WindowsCE-PDAs stellt jetzt auch Casio sein erstes Cassiopeia-Modell mit PocketPC 2002 vor. Den Cassiopeia E-200 treibt jetzt auch ein StrongARM-Prozessor von Intel an, nachdem Microsoft die MIPS-Unterstützung in PocketPC 2002 herausgenommen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Cassiopeia E-200
Cassiopeia E-200
Der Cassiopeia E-200 enthält zur Erweiterung sowohl einen CF-Card-Steckplatz, in den Karten des Typs I und II hineinpassen, sowie einen weiteren Slot für SD-Karten respektive Multimedia-Cards (MMC). Angetrieben wird das Gerät vom 206 MHz schnellen StrongARM-Prozessor von Intel, dem 64 MByte RAM und 32 MByte Flash-ROM zur Seite stehen. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Leipzig, München, Rheinbach
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Nachdem Compaq in seinen iPaq-Modellen begonnen hat, transflektive Farb-Displays mit Vordergrundbeleuchtung einzusetzen, folgt nun auch Casio diesem Beispiel. Dieser Display-Typ erlaubt auch den Einsatz unter direktem Sonnenlicht, wo hintergrundbeleuchtete Farbbildschirme "erblinden", so dass man nichts mehr erkennt. Das Modell im E-200 bietet eine Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten und stellt 65.536 Farben dar.

Ferner bietet der neue Cassiopeia einen Lautsprecher, Mikrofon, Infrarot-Anschluss und einen Anschluss an die mitgelieferte USB-Dockingstation. Mit Akku wiegt das Gerät 190 Gramm und kommt auf eine Höhe von 130 mm, eine Breite von 82 mm und eine Tiefe von 17,5 mm.

In den USA wird der Cassiopeia E-200 im November zum Preis von 599,- US-Dollar ausgeliefert. Wann und zu welchem Preis das Gerät nach Deutschland kommt, will Casio erst kommende Woche bekannt geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 22,49€
  2. (-80%) 3,99€
  3. (-40%) 23,99€
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /