Abo
  • Services:

DAFS Collaborative vollendet neue Protokoll-Spezifikation

Protokoll für Dateizugriff über Memory-to-Memory-Verbindungen

Die DAFS (Direct Access File System) Collaborative kündigt die Fertigstellung von Version 1.0 der DAFS-Protokoll-Spezifikation sowie die Vorlage beim Standard-Gremium der Internet Engineering Task Force (IETF) an. Darüber hinaus wurde innerhalb der SNIA (Storage Networking Industry Association) das DAFS Implementers Forum als Nachfolgeorganisation der DAFS Collaborative ins Leben gerufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Charta des DAFS Implementers Forum sieht vor, die Zusammenarbeit zwischen Anbietern mit Fokus auf DAFS-basierte Lösungen weiter auszubauen und zu pflegen, DAFS als Storage-Networking-Technologie im Markt zu etablieren und DAFS-Referenzimplementierungen zu fördern. Darüber hinaus sollen unabhängige Software-Anbieter und Kunden über die Voraussetzungen zur Integration von DAFS in Data-Center-Applikationen informiert werden. Aufgabe des DAFS Implementers Forum ist es zudem, die Interoperabilität von DAFS-Lösungen mit gegenwärtigen und zukünftigen Transport-Medien zu planen und zu demonstrieren. Des Weiteren sollen die Anforderungen und Realisierungsmöglichkeiten von weiteren technischen Fortschritten bei DAFS-bezogenen APIs ermittelt werden.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Das DAFS Protokoll ist eine Technologie für den Dateizugriff über Memory-to-Memory-Verbindungen, wie beispielsweise VI (Virtual Interface) und Infiniband, die Performance, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit von Internet- und Enterprise-Applikationen in geclusterten Data-Center-Umgebungen enorm verbessern soll.

Die DAFS Collaborative wurde von Network Appliance und Intel mit dem speziellen Ziel ins Leben gerufen, die DAFS-Protokoll-Spezifikation zu entwickeln, eine breite Akzeptanz und Teilnahme innerhalb der Branche zu erreichen und die Spezifikation zur Standardisierung zu bringen. Beteiligt sind an dieser Initiative über 85 System-, Storage- und Netzwerk-Anbieter.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /