Abo
  • Services:

Systems 2001 mit Ausstellerrückgang

Angespannte Marktlage sorgt für Probleme

Auf der Systems 2001, die vom 15. bis 19. Oktober 2001 in München stattfindet, sollen auf Grund der schwierigen Marktsituation Unternehmen ihre Messebeteiligung wieder zurückfahren, wobei sich in den letzten acht Wochen die Stimmung am IuK-Markt nochmals erheblich verschlechterte. Die Systems rechnet aktuell mit 2.850 ausstellenden Unternehmen sowie 147.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Prozentual bedeutet das eine Reduktion von circa 15 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Mitte April dieses Jahres veränderte sich die Marktsituation in der IuK-Landschaft schlagartig: Gewinnwarnungen, Insolvenzen, massiver Personalabbau und Fusionen erschüttern seither die Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikations-Branche. Die Situation, die zuerst die New Economy besonders stark in Mitleidenschaft zog, hat sich inzwischen auch auf Firmen der Old Economy ausgewirkt.

Stellenmarkt
  1. DGQ Service GmbH über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Als Spiegel des IuK-Marktes spürt auch die Systems diesen Einfluss. Diese Krise hat zu einschneidenden Sparmaßnahmen bei den Unternehmen geführt: Gespräche mit der Industrie bestätigen, dass die Marketing-Budgets, aus denen öffentliche Auftritte wie Anzeigen oder Messebeteiligungen finanziert werden, derzeit Einbußen zwischen 30 und 80 Prozent erfahren.

Dr. Joachim Enßlin, Geschäftsführer der Messe München GmbH: "Die Situation ist für uns bedauerlich, aber wir schneiden im Hinblick auf die Marktzahlen und gekürzten Marketing-Budgets vergleichsweise gut ab. Unter normalen Marktumständen wäre die Systems auch dieses Jahr nochmals deutlich gewachsen. Die Anzahl der erwarteten Fachbesucher lässt sich in der derzeitigen Lage ebenfalls schwer abschätzen. Wir gehen aber davon aus, dass sie sich gegenüber dem Vorjahr nicht stark ändern wird."

Allerdings soll von der negativen Stimmungslage des IuK-Marktes nicht alle Segmente der Systems betroffen sein: Es gibt nach wie vor IuK-Bereiche, die trotz der Marktsituation in 2001 mit Zuwachsraten aufwarten: Das IT-Security Forum zum Beispiel hat sich mit 100 Ausstellern gegenüber dem Vorjahr verdoppelt, das Fachhandelszentrum "Dealers only" soll ebenfalls um über sechs Prozent bei den Ausstellern und der Ausstellungsfläche gewachsen sein und die MobileSolutionsArea als Marktplatz für mobile Lösungen ist trotz der Marktsättigung bei den mobilen Endgeräten gleich geblieben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Tiger 05. Okt 2001

Panik verboten ? Die Messe hatte sonst immer Zuwachsraten oder zumindest ein rot...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /