Abo
  • Services:
Anzeige

Athlon XP - Erste Systeme mit Athlon-Nachfolger erhältlich

Athlon 4 heißt Athlon XP

Obwohl AMD die Auslieferung des Athlon XP noch nicht offiziell angekündigt hat, finden sich in einigen Tageszeitungen bereits Prospekte mit ersten verfügbaren Athlon-XP-Systemen. Der zuvor als Athlon 4 bezeichnete Desktop-Prozessor wird nicht mehr nach seiner Megahertz-Zahl benannt, sondern anhand eines ungefähren Vergleichswerts zur Pentium-4-Leistung, was dem Kunden bei der Kaufentscheidung helfen soll.

Anzeige

Promarkt-Prospekt mit Athlon XP
Promarkt-Prospekt mit Athlon XP
Damit wird beispielsweise aus einem Athlon 4 1,47 GHz ein Athlon XP 1700+ Prozessor. Der Zusatz XP soll dabei offenbar auf die leistungsfähigere Prozessor-Architektur ("Palomino") und die Eignung für Microsofts Betriebssystem Windows XP hinweisen.

Die Bezeichnungen der vermutlich am kommenden Montag offiziell vorgestellten Athlon-XP-Prozessoren übersetzen sich laut "The Register" in folgende Taktraten:

Athlon XP 1500+ = 1,33 GHz
Athlon XP 1600+ = 1,40 GHz
Athlon XP 1700+ = 1,47 GHz
Athlon XP 1800+ = 1,53 GHz

Ob dem Kunden selbst solche "Übersetzungstabellen" mitgeliefert werden, darf bezweifelt werden. Immerhin will man doch damit ausdrücken, dass sich der neue Athlon XP hinter dem Pentium 4 nicht zu verstecken braucht und Taktraten nicht das ausschlaggebende Kriterium bei der Rechenleistung sind. Bisher vermittelten hauptsächlich Presseberichte diese Information, AMD scheint jedoch nun selbst mit der Umbenennung Aufklärung treiben zu wollen. Ob das gelingt, wird sich zeigen müssen, denn Cyrix wählte diesen Schritt bereits erfolglos vor einigen Jahren, um seine 386er Prozessoren besser zu vermarkten, hatte aber keinen Erfolg damit.

Athlon XP 1500+ bei Karstadt
Athlon XP 1500+ bei Karstadt
Der Athlon XP verfügt im Gegensatz zu seinen ebenfalls in 0,18-Mikron-Technologie gefertigten Vorgängern über einen intelligenteren, mit Data Pre-Fetch ausgestatteten 384 KB großen Cache (256 KB Level-2-Cache, 128 KB Level-1-Cache). Zudem hat AMD dem Athlon XP erstmals ein um 52 neue Multimedia-Instruktionen erweitertes 3DNow! Professional spendiert und ihn multiprozessorfähig gemacht. Die neuen Instruktionen sind kompatibel zu Intels SSE, so dass auf Pentium 3 optimierte Software auch automatisch auf dem Athlon XP beschleunigt wird. Der Prozessor passt weiterhin in AMDs Sockel-A-Mainboards.

Ab Anfang nächster Woche dürfte AMD Näheres über den Athlon XP bekannt geben.


eye home zur Startseite
Mirco 29. Okt 2004

erwartest du in diesem Uralt-Thread noch ne Antwort?

Zegg 29. Okt 2004

Hey du Also ich hab mir vor kurzem einen hp gekauft mit einem AMD Sempron 3100...

jhon 23. Nov 2001

wenn man sich ausführlich mit beiden systemen beschäftigt, kann man nur sagen , dass...

Foo 09. Okt 2001

Hmm .. an Deiner Stelle würd ich sogar den AMD-LP (Language Plus) nehmen, da wird ein...

Gusman 06. Okt 2001

wird nie ein Intel,muß auch nicht AMD ist seit atlon nicht schlechter wie intel und im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Böblingen
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 49,99€ statt 69,99€
  2. (heute u. a. Xbox One Elite Controller für 99€)
  3. (heute u. a. New Nintendo 3DS XL für 169€, Sony Sound-Produkte, Bosch-Werkzeuge und reduzierte...

Folgen Sie uns
       

  1. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  2. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  3. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  4. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  5. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  6. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  7. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  8. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  9. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  10. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Das ist eine Frechheit

    DetlevCM | 08:41

  2. Re: Diese Nvidia-Eigenbrödlerei nervt!

    TeK | 08:40

  3. Re: The machine that builds the machine

    DeathMD | 08:40

  4. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    Auf_zum_Atom | 08:39

  5. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    DY | 08:39


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel