Abo
  • Services:
Anzeige

Toshiba bringt leistungsstarken PDA auch nach Deutschland

Mit dem Pocket PC e570 startet Toshiba in den deutschen PDA-Markt

Toshiba erweitert sein Produktportfolio um den Bereich der Personal Digital Assistants (PDAs) und tritt somit in ein neues Marktsegment ein. Mit dem Pocket PC e570 bietet Toshiba einen PDA auf Basis von Intels derzeit schnellstem StrongARM-Prozessor für PDAs mit 206 MHz an und tritt damit in Konkurrenz zu Compaqs iPAQ. Unter dem Namen PocketPC Genio e550 ist das Gerät bereits in Japan auf dem Markt.

Anzeige

Das Gerät mit einer Höhe von etwa 17,5 Millimetern und einem Gewicht von 180 Gramm soll eine Akku-Laufzeit von bis zu acht Stunden bieten und verwendet Microsofts Pocket-PC-2002-Betriebssystem. Dabei verfügt der Pocket PC e570 über 64 MB RAM und 32 MB ROM sowie ein 3,5"-TFT-Display mit bis zu 64.000 Farben und einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten.

Via USB Cradle können Daten mit dem Notebook oder Desktop-PC abgeglichen werden. Um eine reibungslose Kommunikation innerhalb des Unternehmensnetzwerkes zu gewährleisten, lässt sich der Toshiba PDA via SD- oder CF II-Card Slot unkompliziert über Wireless LAN (802.11b) oder Bluetooth in ein LAN (Local Area Network) beziehungsweise PAN (Personal Area Network) einbinden.

Toshiba Pocket PC e570
Toshiba Pocket PC e570

"Der Eintritt in den deutschen PDA-Markt ist für uns ein wichtiger Schritt innerhalb unserer Entwicklung zum Mobile Solution Vendor", so Thomas Kissel-Müller, Marketingdirektor Geschäftsbereich Computer Systeme Deutschland/Österreich, Toshiba Europe GmbH. "Wie bei allen unseren Produkten setzen wir auch im Segment der PDAs auf Qualität und höchsten Technologie-Standard. Im Bereich der mobilen Endgeräte bieten wir nun das gesamte Portfolio vom Ultraportable, über Standard Notebooks, hochleistungsfähige, modulare mobile PCs bis hin zum PDA. Wir sehen in dem Marktsegment der PDAs ein großes Potenzial und planen, unseren Kunden bereits im nächsten Jahr eine komplette Business-Lösung zur Verfügung zu stellen."

Toshiba liefert den Pocket PC e570 mit Microsofts Pocket PC 2002. Das mitgelieferte Software-Paket beinhaltet Microsoft Pocket Word, Pocket Excel, MSN Messanger, Windows Media Player for Pocket PC und den Microsoft Reader.

Der Pocket PC e570 soll ab Mitte November für 749,- Euro (1.464,92 DM) im Handel erhältlich sein.


eye home zur Startseite
NFec 04. Okt 2001

Aber, aber warum denn do traurig über diese WindowsCE PDA's? Noch nie etwas von mLinux...

rf 04. Okt 2001

Woher weisst du das ? Quelle ?

Roger Wimbert 04. Okt 2001

Sony hat PalmOS, kein Windows CE! Leider bieten die WinCE-Rechner bei vergleichbarem...

Ein Jamma 04. Okt 2001

Du hast recht gute Hardware gutes preisleistung verhältnis aber leider MS Software :-o...

R. Huber 04. Okt 2001

Wenn man sich so blöd anstellt wie Palm! Bei den PDAs kann man kaum behaupten das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Host Europe GmbH, Hürth
  4. Striped Giraffe Innovation & Strategy GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. 499,99€
  3. (-50%) 4,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00

  2. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    countzero | 05:49

  3. Re: uPlay

    Neonen | 05:45

  4. Re: "Versemmelt"

    Flogs | 05:42

  5. Re: Bei PHP ..

    Gamma Ray Burst | 05:21


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel