Abo
  • Services:

GPS-Modul im CompactFlash-Format erhältlich

GPS-Modul CompactGPS für WindowsCE-PDAs und Notebooks

Wie der Distributor euric jetzt mitteilt, vertreibt das Unternehmen das GPS-Modul CompactGPS von Pretec ab sofort in Deutschland. Das kleine Modul eignet sich sowohl für den Einsatz in WindowsCE-PDAs als auch in Notebooks, weil es im flachen CompactFlash-Format des Typ I daherkommt.

Artikel veröffentlicht am ,

CompactGPS
CompactGPS
Als GPS-Chipsatz kommt im CompactGPS der "Start II" von SiRF zum Einsatz, der zwölf parallele Empfangskanäle zur Positionsbestimmung verwendet. Durch Einsatz von TTFF (Time To First Fix) werden die Batterien geschont, weil das Modul Satellitensignale speichern kann, um eine Neupositionierung zu beschleunigen. Ferner unterstützt das Modul das NMEA-0183-Datenprotokoll und den DGPS-Betrieb, was die Genauigkeit erhöht.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Für den Einsatz in Notebooks liegt die Routenplanungs-Software AutoRoute 2002 / PocketStreet 2002 von Microsoft bei. Wer das GPS-Modul mit einem PDA verwenden möchte, kann spezielle Pakete mit passender Software erwerben. Die Windows-Software soll eine Hausnummer-genaue Positionsbestimmung in den meisten Städten Europas bieten und 45 Länder mit insgesamt rund 4,8 Millionen Straßenkilometern abdecken. Angaben über Krankenhäuser, Restaurants, Werkstätten und Sehenswürdigkeiten sind ebenfalls enthalten.

CompactGPS kostet mit der Windows-Software AutoRoute 2002 / PocketStreet 2002 529,- DM. Wer das Modul mit dem PDA betreiben möchte, kann Pakete mit passender Software für 599,- DM kaufen. Zu dem Preis bekommt man entweder die CityMaps Routenplanung oder Route Planner Millennium dazu. Wer beide PDA-Routenplaner erwerben möchte, erhält das Modul mit den Software-Titeln für 669,- DM.

Für den Einsatz mit elektronischen Organizern wurde das Modul vom Hersteller mit den WindowsCE-PDAs der Serie H3600 von Compaq, der 540er-Serie von Hewlett-Packard sowie mit dem Cassiopeia E-125 von Casio erfolgreich auf Funktionstüchtigkeit getestet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

BB2001 02. Apr 2002

Hallo, zum Pretec GPS Receiver gibt es eine neue Alternative. Die Firma GNS GmbH www.gns...

Marco 31. Mär 2002

Funktioniert das Modul denn in einem Compaq Aero H2160 mit 24 MB Speicher??? Danke für...

Johann 18. Dez 2001

Hallo Mikel, das steht auf der www.euric.de Siete: Nachfolgende Geräte sind definitiv...

Thomas Dornscheidt 07. Dez 2001

Hallo, an sich GPS und Palm geht schon mit der Navimouse oder mit dem RandMcNally...

Mikel 05. Dez 2001

Das ist ja eine prima Lösung. Arbeitet dieses Modul auch mit dem Compaq Areo 1500...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /