Abo
  • Services:

Kostenlose Beta von StarOffice 6.0 erhältlich

Anfang 2002 soll die fertige Version des Office-Pakets erscheinen

Sun bietet ab sofort eine offizielle Beta-Version der kommenden Version 6 des Office-Pakets StarOffice kostenlos zum Download an. Anfang nächsten Jahres soll dann die fertige Version von StarOffice 6 für die Plattformen Windows, Solaris und Linux erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Beta-Version von StarOffice 6 nutzt als Dokumententyp das XML-Format in sämtlichen Programmkomponenten. Zudem sollen überarbeitete Im- und Export-Filter eine bessere Zusammenarbeit mit Applikationen aus MS Office bringen. Etliche Anregungen von StarOffice-Anwendern sollen in die aktuelle Beta-Version als Verbesserung eingeflossen sein.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Bechtle AG, Leipzig

In der Oberfläche änderte sich der Aufbau gravierend und man verzichtete auf den bisherigen StarOffice-Desktop. Jetzt erhält jeder Dokumententyp sein eigenes Programmmodul samt -fenster. Damit will man vor allem Umsteiger von anderen Office-Paketen ködern, denn die ungewohnte Bedienung in StarOffice schreckte bisher viele ab. In der aktuellen Beta-Version verschwanden auch der Terminkalender und der E-Mail-Client aus dem Office-Paket.

Die Beta-Version von StarOffice 6.0 basiert auf Suns Open-Source-Projekt OpenOffice und steht für die Plattformen Windows, Solaris und Linux sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache kostenlos zum Download bereit. Die fertige Version will Sun Anfang nächsten Jahres fertig haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,49€
  2. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  3. 69€
  4. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)

Flüthmann 21. Mär 2003

vielen dank.

Uniwarez 05. Sep 2002

deutsche StarOffice 6 Beta für Win32/Linux: ftp://ftp.fh-lueneburg.de/pub/neumann...

Jens 28. Mär 2002

hi... vielleicht schaut ihr hiermal nach.... ftp://ftp.fh-furtwangen.de/win32/anwendungen...

bpweiland 20. Mär 2002

ich würde mich über den download tip zur beta staroffice 6 freuen. Danke. b,p,weiland wbu...

bpweiland 20. Mär 2002

wo kann ich die kostenlose beta 6 staroffice runterladen ? Danke. bpweiland wbu-wbe@web.de


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /