IhrPreis.de stellt den Geschäftsbetrieb ein

Vorstand empfiehlt die Liquidation der Gesellschaft

Auf Empfehlung des Vorstands hat die Hauptversammlung der IhrPreis.de AG beschlossen, die Liquidation der Gesellschaft einzuleiten. Der Kapitalbestand wird an die Investoren ausgeschüttet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die durch den Vorstand vertretenen Mehrheitsgesellschafter hatten IhrPreis.de im September 1999 gegründet, um das Geschäftsmodell des "Customer-driven Pricing" (Kunde setzt Preis) in Deutschland einzuführen. Damals investierten Preussag, OVC Venture Capital und Axa Colonia sowie die Venture-Capital-Firma ETH Polytechnos und einige Business Angels in die IhrPreis.de AG.

Stellenmarkt
  1. Leitung der Stabsstelle IT und Digitalisierung (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
  2. Leitung (m/w/d) IT
    Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gemeinnützige GmbH, Bonn
Detailsuche

Neben einer dramatischen Korrektur der Annahmen über die Entwicklung des Gesamtmarkts müsse der Vorstand aber auch konstatieren, dass die deutschen Kunden das mehrfach modifizierte Geschäftsmodell insgesamt nicht in ausreichendem Maße annahmen, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Auch die Anbieter seien technologisch noch nicht in der Lage, die Vorzüge des neuen Vertriebskanals zu unterstützen, heißt es weiter. Selbst wenn die seit Anfang 2001 neu entwickelten Geschäftsfelder im ASP-/Software-Bereich einzelne Erfolge verzeichneten, habe der Vorstand eine Fortsetzung des Geschäftsbetriebs in der derzeit schwierigen Marktlage nicht verantworten können und daher den übrigen Gesellschaftern die Liquidation der Gesellschaft empfohlen.

Das derzeitige Eigenkapital wird nach Begleichung aller Verbindlichkeiten an die Investoren zurückgegeben. Die bisherigen Vorstände wurden zu Abwicklern bestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /