Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Magix Music Maker 7 - Vielseitige Musiksoftware

Leistungsfähiges Programm zum günstigen Preis

Mit dem Music Maker 7 bringt Magix die neueste Version der erfolgreichen Video- und Audio-Produktionssoftware auf den Markt. Zum Preis von knapp 100 DM erhält man damit wieder eine in diesem Preissegment beispiellose Funktionenvielfalt.

Anzeige

Eines der herausragenden Merkmale der Software ist einmal mehr die Eignung des Programmes für Einsteiger und Profis gleichermaßen: Verschiedene Bedienoberflächen bieten dem versierten Anwender alle benötigten Funktionen per Mausklick, Anfänger hingegen werden zunächst nur mit den grundlegenden Bedienelementen konfrontiert und finden somit einen relativ leichten Zugang zum Programm. Ein gutes Tutorial-Video hilft zudem bei den ersten Schritten, allerdings leuchtet nicht so ganz ein, warum die Sprachausgabe des Videos zwar in Deutsch, dafür aber mit starkem englischem Akzent daherkommt.

Insgesamt 64-Stereo-Spuren für Audio und Video geben genügend Spielraum auch für ausgefallene und komplexe Arrangements, wobei die Bedienung per simplem Drag&Drop sehr intuitiv nachvollziehbar ist. Sounds wie Gitarrenriffs oder Drum-Beats können aus den jeweiligen Ordnern aufgenommen, im Arranger platziert und beliebig verlängert oder verkürzt und kopiert werden. Die Stilvielfalt ist dabei beachtlich, von House über Hip-Hop bis hin zu Rock und Pop bleiben kaum Musikwünsche offen.

Acht virtuelle Instrumente, wie etwa die BeatBox oder die Drum&Bass-Machine, lassen sich zur Erstellung individueller Sounds verwenden. Zudem lässt sich jedes einzelne Elemet im Arranger mit zahlreichen Effekten versehen, angefangen beim Hall über verschiedene Echos bis hin zu - allerdings nur bei entsprechender angeschlossener Hardware hörbaren - 3D-Sounds kann jede Spur und jeder Sound separat verfremdet werden.

Test: Magix Music Maker 7 - Vielseitige Musiksoftware 

eye home zur Startseite
Chislama 21. Nov 2003

Hallo! War gerade auf der Suche nach einer Sofware, um meine Sangeskünste etc selbs...

macfrankie 17. Nov 2003

Tja, ein Software-Hersteller kann es wohl nie allen recht machen. Ich habe den Eindruck...

gerd 28. Mai 2002

Hallo Ihr da!!!!!!!!!!!! Ich habe MM7 und kann nur dazu sagen "EINFACH SUPER" Mit keinem...

Ralph Gabriel 01. Feb 2002

Hallo Stefan Reitemeier, deine Rechtschreibung ist zwar richtig, aber dein Brief ist...

Stefan Reitemeier 01. Feb 2002

Netter Brief, aber Deine Rechtschreibung, da solltest Du noch mal was unternehmen ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. netzeffekt GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-10%) 35,99€
  3. (-76%) 5,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Wow und....Ehm...

    sofries | 07:34

  2. Re: "Versemmelt"

    Jesper | 07:18

  3. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Hotohori | 06:33

  4. Re: "nicht weit weg"

    Hotohori | 06:20

  5. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel