Abo
  • Services:

Neue HP-Digitaleinsteigerkameras und -Drucker angekündigt

Photosmart 318, 612 und 715 Digitalkamera mit digitalem und optischem Zoom

Hewlett-Packard hat eine neue Reihe von Digitalkameras angekündigt, die für all diejenigen interessant sein soll, die preiswert in die Digitalfotografie einsteigen wollen. Zudem gibt es darauf abgestimmte Drucker.

Artikel veröffentlicht am ,

Die HP Photosmart 318 und 612 Kameras beinhalten einen 2,31-Megapixel-Chip, ein zweifaches digitales Zoom und ein 1,75 Inch in der Diagonale messendes LCD-Display. Zudem sind die Geräte mit einem Blitz ausgestattet, der mit einem Vorblitz den Rote-Augen-Effekt minimieren soll. Die HP Photosmart 612 Kamera ist zudem mit einem optischen 2x-Zoom ausgerüstet. Die HP Photosmart 318 soll 199,- US-Dollar kosten, während für die HP 612 299,- US-Dollar zu zahlen sind.

Stellenmarkt
  1. Galeria Kaufhof GmbH, Köln
  2. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen

Die mit 499,- US-Dollar etwas teurere HP Photosmart 715 besitzt eine Auflösung von 3,3 Megapixeln und ein dreifaches optisches Zoom. Alle Kameramodelle werden mit einer HP-eigenen Fotosoftware ausgerüstet, mit der auf einfache Art und Weise Fotoalben erstellt und ausgedruckt werden können.

Der nur 22 x 11 cm große und knapp 1,5 Kilo leichte HP Photosmart 100 Photo Printer soll 10 x 15 cm Digitaldrucke direkt von CompactFlash- und SmartMedia-Karten sowie Sony Memory Sticks ausdrucken können, ohne PC auskommen und rund 180,- US-Dollar kosten.

Die neuen HP-Photosmart-1115- und -1315-Farbtintenstrahldrucker ermöglichen ebenfalls den Ausdruck von CompactFlash- oder SmartMedia-Karten ohne die Zuhilfenahme eines Rechners - der HP Photosmart 1315 kann zudem Sony Memory Sticks auslesen. Die Drucker haben beide eine Auflösung von 2400 dpi. Der HP Photosmart 1115 wird 199,- US-Dollar kosten, während der HP 1315 399,- US-Dollar kosten soll.

Angaben zu deutschen Verfügbarkeiten und Preisen machte Hewlett-Packard noch nicht. In den USA sollen die angekündigten Geräte im Herbst auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,98€
  2. 29,99€
  3. 77,00€
  4. 0,00€

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /