• IT-Karriere:
  • Services:

Milia 2001 New Talent Competition ruft zur Teilnahme auf

Junge Softwaretalente gesucht

Die Milia 2002, die vom 4. bis 8. Februar 2002 in Cannes stattfindet, eröffnet zum achten Mal den New Talent Wettbewerb für alle deutschsprachigen und internationalen Bewerber aus Forschung und Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Milia New Talent Competition setzt sich zum Ziel, junge, kreative Softwaretalente aus Forschung und Wissenschaft zu fördern, ihre Designs und Entwicklungen zu präsentieren und sie mit den Entscheidern aus Industrie und Medien zusammenzubringen. Das Projekt wird gemeinsam organisiert mit der japanischen Gesellschaft für Digitale Medien (AMD - Association of Media in Digital).

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen

Die Milia erwartet ab sofort Projekt-Eingaben von Studenten aus der ganzen Welt unter anderem in den Bereichen Grafik, Konzept, Interaktivität, technologische Innovation, Games, Content, künstlerische Aspekte und Navigation. Studenten, Hochschulabsolventen und Nachwuchswissenschaftler können sich bis zum 7. Dezember 2001 online bei newtalent@reedmidem.com bewerben.

Eine Fachjury, die sich aus internationalen Experten zusammensetzt, wählt in Paris am 18. und 19. Dezember 2001 die besten 15 interaktiven Projekte in allen Bereichen von Online- und Offline-Interaktivität aus.

Die Gewinner sollen ihre Fähigkeiten und ihre universitäre Arbeit im Rahmen des New Talent Pavillons der Milia 2002 im Palais des Festivals einem internationalen Publikum, bestehend aus über 7.000 Experten der Industrie und Medien aus 50 Ländern, vorstellen. Neben den Eintrittsgeldern für die Gruppen übernimmt die Milia bei den Gewinnern auch die Reisekosten und Hotelübernachtungen.

Die teilnehmenden Projekte müssen von einem Studenten oder einer Gruppe von Studenten entwickelt sein, die während der Jahre 2000/2001 oder 2001/2002 in einem Kurs Neue Medien oder einem zugehörigen relevanten Forschungs-Programm ihres wissenschaftlichen Institutes eingeschrieben waren.

Während der Milia 2001 wurden rund 90 Projekte zur Nominierung eingereicht. Neun Länder waren unter den 15 Gewinnern: Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Österreich, die Schweiz und die USA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

      •  /