Abo
  • Services:

Intershop senkt Umsatzerwartungen

Entlassungen: Jeder Vierte muss gehen

Die Intershop Communications AG senkt ihre Erwartungen für die zweite Jahreshälfte 2001. Grund seien die anhaltend gesamtwirtschaftlich schwache Situation und zurückhaltende Unternehmensausgaben im IT-Bereich. So geht Intershop nunmehr nur noch von einem Umsatz von 80 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2001 aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Um das angekündigte Ziel erreichen zu können, im 4. Quartal 2001 schwarze Zahlen beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zu schreiben, habe man deutliche Einsparungen bei der zukünftigen Kostenbasis vorgenommen. Zu den getroffenen Maßnahmen gehörte eine Reduzierung der Belegschaft um 25 Prozent auf 790 Mitarbeiter sowie Kosteneinsparungen in anderen Bereichen wie z. B. bei der weltweiten Bürofläche.

Stellenmarkt
  1. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Die Restrukturierungsmaßnahmen sind mit Einmalkosten von ca. 22 Millionen Euro im 3. Quartal 2001 verbunden. Für das 4. Quartal 2001 erwartet das Unternehmen nunmehr Gesamtkosten, die gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal mehr als halbiert sein werden.

Im 3. Quartal verzeichnete Intershop in einem wie es heißt schwierigen Marktumfeld geringere Umsatzerlöse als erwartet. Der Barmittelverbrauch konnte zurückgefahren werden und lag bei 12,6 Millionen Euro gegenüber 20,2 Millionen Euro im 2. Quartal 2001. Zum Ende des Quartals verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von 43 Millionen Euro, einschließlich liquider Mittel mit Verfügungsbeschränkung.

Intershop geht davon aus, dass der Barmittelverbrauch im 4. Quartal auf Grund der Restrukturierungsmaßnahmen weiter reduziert werden kann. Die vollständigen Zahlen für das 3. Quartal 2001 werden am 31. Oktober 2001 bekannt gegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 93,85€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...
  3. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  4. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /