• IT-Karriere:
  • Services:

Excite@Home beantragt Gläubigerschutz

Breitbandgeschäft an AT&T verkauft

Excite@Home verkauft für 307 Millionen US-Dollar in bar sein Breitbandgeschäft an AT&T und meldet Gläubigerschutz nach Chapter 11 des "U.S. Bankruptcy Code" an.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst vor kurzem hatte sich Excite@ Home von dem Online-Geschenkportal BlueMountain.com getrennt und hierfür 35 Millionen US-Dollar in bar eingestrichen. Bereits seit geraumer Zeit mehrten sich die Gerüchte um eine bevorstehende Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens.

Excite@Home zählt in den USA zu den größten Anbietern von Breitband-Internet-Anschlüssen und betreibt das Portal Excite, dessen europäische Ableger man bereits im Sommer weitestgehend eingestellt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

      •  /