• IT-Karriere:
  • Services:

Orbit/Comdex 2001: Spiegel der aktuellen Branchensituation

Messe mit 17 Prozent Besucherrückgang

Die Fachmesse Orbit/Comdex Europe fand vom 25. bis 28. September in den Hallen der Messe Basel statt. Mit 65.000 Fachbesucherinnen und -besuchern verzeichnete der diesjährige Anlass einen Rückgang von 17 Prozent gegenüber der letztjährigen Durchführung. Als Grund wird von den Ausstellern die aktuelle wirtschaftliche Branchenlage sowie die tragischen Septemberereignisse in den USA angeführt. Die rund 1.300 teilnehmenden Unternehmen beobachteten eine markante Steigerung der Besucherqualität.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz der schwierigen Marktsituation berichtete die Mehrheit der Aussteller über gute Geschäfte sowie über ein interessantes Kontaktumfeld. Der parallel zur Messe durchgeführte internationale E-Business Congress erfuhr mit 1.000 Teilnehmern einen deutlich höheren Zuspruch als bei der Premiere im letzten Jahr.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz, Mainz, Trier
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Auf Grund dieser Ausgangslage kann die Zahl von 65.000 bezahlten Eintritten als gut beurteilt werden. Der Anteil internationaler Besucher betrug zwölf Prozent. Für die kommenden Jahre wird eine Erhöhung des Anteils internationaler Fachbesucher angestrebt.

Die anfänglich verhaltene Stimmung unter den Ausstellern verbesserte sich nach Angaben der Betreiber bereits am zweiten Messetag spürbar. Die Mehrzahl der teilnehmenden Firmen meldete erfolgreiche Messegeschäfte und vielversprechende Kontaktgespräche. Insbesondere wurde die hohe Qualität und Kompetenz der Fachbesucher erwähnt. Von den 1.300 Ausstellern stammten 17 Prozent aus dem Ausland. Es wurde eine Nettoausstellungsfläche von 51.000 Quadratmetern belegt (brutto rund 90.000 Quadratmeter). Bei Messeschluss waren bereits 60 Prozent der diesjährigen Nettoausstellungsfläche reserviert für die Orbit/Comdex Europe 2002.

Der dreitägige internationale E-Business Congress verzeichnete rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Schweiz und dem europäischen Raum. Gegenüber dem letztjährigen Kongress bedeutet dies einen Zuwachs von 70 Prozent. Zahlreiche Referenten aus der Schweiz, Deutschland, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Kanada und den USA sprachen zum Themenbereich E-Fulfillment und präsentierten Strategien von heute und Visionen für morgen. 320 Vertreter aus Wirtschaft und Politik nahmen am Eröffnungsanlass "Connecting Leaders" teil. Unter dem Motto "Das Internet war erst der Anfang" sprachen unter anderem Simon Bensasson, Leiter der Future Emerging Technologies (EU Kommission), und Graham Clark, General Manager der Microsoft .NET Initiative.

Die nächste Orbit/Comdex Europe findet vom 24. bis 27. September 2002 in den Hallen der Messe Basel statt. Parallel dazu wird wiederum ein internationaler Kongress zu E-Business-Themen stattfinden. Außerdem werden die Themenbereiche Open Source/Linux, Wireless/Bluetooth und ASP (Application Service Provider) vergrößert bzw. neu ins Programm genommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Scrooge 01. Okt 2001

Na ja, der Eintrittspreis von CHF 50.- dürfte auch noch für einen Rückgang gesorgt haben...


Folgen Sie uns
       


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /