Abo
  • Services:

Orbit/Comdex 2001: Spiegel der aktuellen Branchensituation

Messe mit 17 Prozent Besucherrückgang

Die Fachmesse Orbit/Comdex Europe fand vom 25. bis 28. September in den Hallen der Messe Basel statt. Mit 65.000 Fachbesucherinnen und -besuchern verzeichnete der diesjährige Anlass einen Rückgang von 17 Prozent gegenüber der letztjährigen Durchführung. Als Grund wird von den Ausstellern die aktuelle wirtschaftliche Branchenlage sowie die tragischen Septemberereignisse in den USA angeführt. Die rund 1.300 teilnehmenden Unternehmen beobachteten eine markante Steigerung der Besucherqualität.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz der schwierigen Marktsituation berichtete die Mehrheit der Aussteller über gute Geschäfte sowie über ein interessantes Kontaktumfeld. Der parallel zur Messe durchgeführte internationale E-Business Congress erfuhr mit 1.000 Teilnehmern einen deutlich höheren Zuspruch als bei der Premiere im letzten Jahr.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. EDG AG, Frankfurt

Auf Grund dieser Ausgangslage kann die Zahl von 65.000 bezahlten Eintritten als gut beurteilt werden. Der Anteil internationaler Besucher betrug zwölf Prozent. Für die kommenden Jahre wird eine Erhöhung des Anteils internationaler Fachbesucher angestrebt.

Die anfänglich verhaltene Stimmung unter den Ausstellern verbesserte sich nach Angaben der Betreiber bereits am zweiten Messetag spürbar. Die Mehrzahl der teilnehmenden Firmen meldete erfolgreiche Messegeschäfte und vielversprechende Kontaktgespräche. Insbesondere wurde die hohe Qualität und Kompetenz der Fachbesucher erwähnt. Von den 1.300 Ausstellern stammten 17 Prozent aus dem Ausland. Es wurde eine Nettoausstellungsfläche von 51.000 Quadratmetern belegt (brutto rund 90.000 Quadratmeter). Bei Messeschluss waren bereits 60 Prozent der diesjährigen Nettoausstellungsfläche reserviert für die Orbit/Comdex Europe 2002.

Der dreitägige internationale E-Business Congress verzeichnete rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Schweiz und dem europäischen Raum. Gegenüber dem letztjährigen Kongress bedeutet dies einen Zuwachs von 70 Prozent. Zahlreiche Referenten aus der Schweiz, Deutschland, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Kanada und den USA sprachen zum Themenbereich E-Fulfillment und präsentierten Strategien von heute und Visionen für morgen. 320 Vertreter aus Wirtschaft und Politik nahmen am Eröffnungsanlass "Connecting Leaders" teil. Unter dem Motto "Das Internet war erst der Anfang" sprachen unter anderem Simon Bensasson, Leiter der Future Emerging Technologies (EU Kommission), und Graham Clark, General Manager der Microsoft .NET Initiative.

Die nächste Orbit/Comdex Europe findet vom 24. bis 27. September 2002 in den Hallen der Messe Basel statt. Parallel dazu wird wiederum ein internationaler Kongress zu E-Business-Themen stattfinden. Außerdem werden die Themenbereiche Open Source/Linux, Wireless/Bluetooth und ASP (Application Service Provider) vergrößert bzw. neu ins Programm genommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Scrooge 01. Okt 2001

Na ja, der Eintrittspreis von CHF 50.- dürfte auch noch für einen Rückgang gesorgt haben...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /