Abo
  • Services:

Neueste J2EE Version vereinfacht Business-Integration

Bessere Unterstützung von XML

Die neueste Version der Java 2 Platform, Enterprise Edition (J2EE) von Sun Microsystems soll die Business-Integration verbessern und erweiterte Funktionen für Entwicklung und Einsatz von Webdiensten auf Unternehmensebene bieten. Sie gehört zur Sun-ONE-Infrastruktur, die auf Standards basiert und Lösungsanbietern die Entwicklung von Diensten auf Abruf ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Spezifikation für J2EE Version 1.3 wurde durch den Java Community Process definiert. Sie beschreibt die Funktionalität der J2EE-Plattform. Wie alle Java-Spezifikationen wird auch die J2EE-Spezifikation gemeinsam mit einer Referenzimplementierung (RI) und einem Technology Compatibility Kit (TCK) freigegeben. Die J2EE RI, ein Prototyp aus der Praxis, ist auf der Website java.sun.com in Source- und Binärform verfügbar.

Stellenmarkt
  1. AIXTRON SE, Aachen
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Die J2EE-Konnektoren sollen die Integration mit vorhandenen heterogenen Systemen einschließlich Backend-Anwendungen verbessern - zum Beispiel mit Enterprise-Resource-Planning-(ERP-) und Customer-Resource-Management-(CRM-)Systemen.

Die Java Message Service (JMS) API ermöglicht es den Applikationen, Nachrichten zu generieren, zu senden, zu empfangen und zu lesen, ohne dass der Absender bzw. Empfänger gleichzeitig verfügbar ist. Die Message Driven Beans liefern ein Komponentenmodell für das Messaging.

Das Java API for XML Processing (JAXP) und die Möglichkeit der Entwicklung und Bearbeitung der JavaServer-Pages-(JSP-)Technologie in XML soll die XML-Integration, einen wesentlichen Bestandteil der Webdienste, verbessern. Bei Java-Servlet-Filtern handelt es sich um Webkomponenten, die die Anwendung mehrerer kontextbasierter Transformationen unterstützen und den Zugriff über unterschiedliche Client-Geräte. Mit Hilfe von JSP 1.2 können XML Tools JavaServer Pages einrichten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€
  4. 31,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /