HP LaserJet 1000W - GDI-Laserdrucker für 700 DM

Billiger Laserdrucker für den Heimbereich und Kleinbüros

Mit dem HP LaserJet 1000W liefert Hewlett-Packard ab Oktober einen neuen s/w-Laserdrucker für Heimanwender und kleine Büros aus. Dank Verzicht auf eine aufwendige Elektronik (GDI-Drucker) kostet das Gerät rund 700,- DM und zählt damit zu den günstigsten Laserdruckern.

Artikel veröffentlicht am ,

HP LaserJet 1000W
HP LaserJet 1000W
Der HP LaserJet 1000W bietet eine optische Auflösung von 600 dpi, was dank der Druckverfeinerungstechnologie REt mit 1200 dpi vergleichbar sein soll. Das Gerät schafft laut Hersteller zehn Seiten pro Minute, die erste soll bereits nach 15 Sekunden fertig gedruckt sein. Das Gerät soll hauptsächlich für Nutzer gedacht sein, die im Monat nicht mehr als 7000 Seiten ausdrucken wollen.

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer - Secure PIM (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Leipzig, Meckenheim, München
  2. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Dabei kommen die vom HP LaserJet 1200 her bekannten Tonerkassetten zum Einsatz. Zum Sparen bietet das Gerät die Möglichkeit, bei Einschränkung der Druckqualität mit bis zu 50 Prozent weniger Toner-Partikeln auszukommen. Zudem bietet der Treiber eine Möglichkeit ("Handout-Funktion"), mehrere Seiten verkleinert auf eine Seite auszudrucken. Wird eine Weile nicht gedruckt, so wird der Stromsparmodus aktiviert.

Der für den Einsatz mit Windows-PCs gedachte HP LaserJet 1000W besitzt einen Arbeitsspeicher von 1 MB und empfängt die vom Druckertreiber vorbereiteten Druckdaten per USB-Schnittstelle. Die DinA4-Papierkassette des Druckers nimmt 250 Einzelblätter auf.

Ab 1. Oktober soll der HP LaserJet 1000W zum Listenpreis von 699,- DM im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GenerationX 30. Sep 2001

wie hoch ist denn da ungefähr der Seitenpreis ? ich meine - wenn es die gleichen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  2. Wochenrückblick: Nicht vertrauenswürdig
    Wochenrückblick
    Nicht vertrauenswürdig

    Golem.de-Wochenrückblick VPNs und Betrüger bei Kleinanzeigen: die Woche im Video.

  3. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /