Abo
  • Services:

Intel senkt Mobilprozessoren im Preis

Preissenkung um bis zu 27 Prozent

Sowohl beim "Pentium III Processor Mobile" als auch beim "Celeron Processor Mobile" hat Intel zum 16. September die Preise um bis zu 27 Prozent gesenkt. Die Desktop-Prozessoren bleiben von den Preissenkungen unberührt.

Artikel veröffentlicht am ,

Am stärksten sinken die besonders stromsparenden Pentium-III-Mobile-M-Prozessoren (0,13 Mikron, 512 KB L2-Cache) im Preis. Die Top-Modelle mit 1 GHz und 1,13 GHz sinken beispielsweise auf 294,- (-27 Prozent) bzw. 401,- US-Dollar (-21 Prozent). Von den mittlerweile 17 mobilen Pentium-III-Prozessoren verschiedenster Bauart sinken 10 im Preis.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Etwas weniger stark im Preis sinken die mobilen Celeron-Prozessoren, hier beschränkt sich die Preissenkung zudem auf die drei Top-Modelle (0,18 Mikron, 128 KB L2-Cache) mit 750 MHz (75 US-Dollar, -18 Prozent), 800 MHz (91 US-Dollar, -15 Prozent) und 850 MHz (107 US-Dollar, -20 Prozent).

Die genannten Preise verstehen sich als Großhandels-Listenpreise bei Abnahme von 1000 Stück.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /