Abo
  • Services:

Neue iPaq-Modelle mit PocketPC 2002 kommen im Oktober (Upd.)

Compaq bringt drei neue iPaq-Modelle Anfang Oktober auf den deutschen Markt

Wie die amerikanische News-Site PocketPCThoughts.com berichtet, kommen demnächst überarbeitete Versionen des iPaq auf den Markt, die dann mit PocketPC 2002 ausgestattet sein werden und leichte Modifikationen am Gehäuse aufweisen. Erste Bilder der neuen iPaq-Modelle findet man bei PocketPCThoughts.com. Mittlerweile hat Compaq die Geräte auch offiziell angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Neue iPaqs im Cradle
Neue iPaqs im Cradle
Die Gerüchte um die neuen iPaq-Modelle werden von dem amerikanischen Online-Händler PocketPCFanatic.com gestützt, der die Geräte bereits zur Vorbestellung listet. Demach sollen die iPaq-PDAs in den USA voraussichtlich zum 7. Oktober ausgeliefert werden, was realistisch erscheint, weil Microsoft das neue PDA-Betriebssystem PocketPC 2002 offiziell am 4. Oktober vorstellen wird. Auf Nachfrage bestätigte Compaq, dass die Geräte in Planung sind und noch im Oktober offiziell vorgestellt werden. Bisher hat nur HP offiziell neue PDAs mit PocketPC 2002 angekündigt.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr

Alle drei Modelle treibt wieder ein 206 MHz schneller StrongARM-Prozessor von Intel an, dem 64 MByte RAM zur Seite stehen. Das Betriebssystem residiert in einem 32 MByte großen Flash-ROM-Baustein und die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Polymer-Akku, der das Gerät auf ein Gewicht von 190 Gramm bringt. Die Kommunikation mit dem PC übernimmt eine USB-Dockingstation.

Offenbar plant Compaq zwei Produktlinien der iPaqs mit PocketPC 2002. Die Einstiegsserie H3700 listet nur das eine Modell H3760, das ein Farb-Display mit lediglich 4096 Farben besitzt. So soll ein Preis von 599,95 US-Dollar möglich werden. Deutlich besser ausgestattet ist dann die H3800er-Reihe, die ein Farb-Display mit 65.536 Farben liefert. Ob das Display in allen Fällen wieder ein seitenbeleuchtetes Modell sein wird, ist derzeit unklar. Der H3850 soll 699,95 US-Dollar kosten und enthält einen Erweiterungssteckplatz für SD-Cards. Das zusätzlich um eine Bluetooth-Fähigkeit erweiterte Top-Modell H3870 kostet schließlich 749,95 US-Dollar.

Offiziell wird Compaq die neuen iPaq-Modelle am 9. Oktober ankündigen, teilte das Unternehmen auf Nachfrage gegenüber Golem.de mit. Wann und zu welchen Preisen die Geräte nach Deutschland kommen, ist aber noch unklar.

Update:
Der neue iPAQ H3760 soll in Deutschland ebenfalls ab Anfang Oktober verfügbar sein, der iPAQ H3850 ab Ende Oktober, das High-end-Modell mit integriertem Bluetooth ab Mitte November. Der iPAQ H3760 kostet 1.399,- DM, der Compaq iPAQ H3850 1.499,- DM und der iPAQ H3870 soll für 1.749,- DM erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. 449€
  3. 120,84€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /