D-VM1 - Sony kündigt DVD Walkman an

Mobiler DVD-Player mit abnehmbarem Mini-Display

Ab November wird der erste "DVD Walkman" von Sony in Japan erhältlich sein. Im Gegensatz zu erhältlichen tragbaren DVD-Playern bietet der "D-VM1", so die Modell-Bezeichnung, ein abnehmbares 3,5-Zoll-TFT-Display, so dass man das Gerät am Körper tragen und dann nur das verkabelte Farb-Display in den Händen halten muss.

Artikel veröffentlicht am ,

DVD Walkman D-VM1
DVD Walkman D-VM1
Der DVD Walkman D-VM1 selbst ist mit 15 x 3,2 x 16,7 cm recht kompakt gebaut und wiegt inkl. Lithium-Ionen-Polymer-Akku 571 Gramm (ohne Akku: 332 g). Das Display wiegt 165 Gramm und bietet eine Auflösung von 200.000 Bildpunkten. Ein Kopfhörer wird ebenfalls mitgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
Detailsuche

Der austauschbare Akku soll vier Stunden DVD- oder VideoCD-Wiedergabe ermöglichen. Wenn das Gerät nur zur Wiedergabe von Audio-CDs genutzt wird und somit das Display nicht aktiviert wird, soll der D-VM1 bis zu sechs Stunden Musikgenuss ermöglichen. Es werden sowohl Medien der Formate DVD, DVD-R, DVD-RW, VideoCD und Audio-CD gelesen. Dabei soll der D-VM1 auch mit selbstgebrannten CDs (CD-R, CD-RW) klarkommen. MP3-Wiedergabe ist nicht möglich.

Soll der DVD Walkman im Wohnzimmer eingesetzt werden, können auch ein Fernseher, eine Stereoanlage bzw. ein 5.1-Surround-Sound-System angeschlossen werden.

In Europa und Nord-Amerika soll der DVD Walkman D-VM1 voraussichtlich im zweiten Quartal 2002 ausgeliefert werden. Der Preis für das ab 21. November 2001 in Japan erhältliche Gerät liegt bei umgerechnet etwas über 1.800,- DM (zzgl. MWSt.).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /