Travel24.com senkt Umsatzprognosen drastisch

27,5 Prozent höherer Verlust erwartet

Die Travel24.com AG senkt im Rahmen der Restrukturierungsmaßnahmen und auf Grund von Einbußen durch die Terroranschläge in den USA die Erwartungen der Umsatzerlöse für das Jahr 2001 drastisch nach unten. Statt 83,2 Millionen Euro erwartet man nunmehr nur noch 50 Millionen Euro Umsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach vorläufigen Berechnungen werde das Konzernbetriebsergebnis bei minus 19,9 Millionen Euro statt minus 15,6 Millionen liegen. Die Gründe für die Umsatzeinbußen liegen zum einen in der seit Ende August laufenden Restrukturierung. Der defizitäre, personalintensive Bereich Fulfillment für Drittkunden des Tochterunternehmens Aeroworld Fernreisen GmbH werde zum 31. Oktober 2001 eingestellt. Zum anderen steigt die Zahl der Onlinebuchungen in Deutschland zwar konstant, aber langsamer als ursprünglich angenommen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für die Systemsoftware-/Web-Entwickl- ung
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Junior IT Consultant Business Intelligence (m/w/d)
    MEA Service GmbH, Aichach
Detailsuche

Des Weiteren wirken sich die Terroranschläge in den USA derzeit auf das Buchungsverhalten der Urlauber aus. Seit dem 11. September 2001 wurden Buchungsrückgänge zwischen 20 und 80 Prozent je nach Zielgebiet registriert. Besonders betroffen sind die Gebiete USA sowie der Nahe und Mittlere Osten.

"Zum jetzigen Zeitpunkt sind langfristige Prognosen auf Grund der unsicheren weltpolitischen Entwicklungen nicht zuverlässig", so CEO Marc Maslaton. "Wir rechnen jedoch damit, dass sich die Urlaubsplanung unserer Kunden nach einer Stabilisierung der gegenwärtigen politischen Lage rasch normalisieren wird."

Die Ergebnisse der Restrukturierung, d.h. die Konzentration auf die Kerngeschäftsfelder Reisevermittlung und -veranstaltung, sowie der Abbau von Personalkapazitäten und die Kürzung von Investitionen in Technologie, sollen sich erstmalig im 4. Quartal 2001 positiv auswirken. Für 2002 wird im Vergleich zum Vorjahr eine Kostenersparnis von 60 Prozent veranschlagt. Bereits ab 2. Quartal 2001 werde der Bedarf an liquiden Mitteln um 5 Millionen Euro auf 6 Millionen Euro pro Quartal verringert, so das Unternehmen.

Unabhängig von den reduzierten Umsatzzahlen und dem negativen Konzernergebnis erwartet der Vorstand der Travel24.com AG, den Break-even im 4. Quartal 2002 zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /