Internet-Supermärkte: Suppenhuhn statt Brathähnchen

Fehllieferungen und mangelnde Deklaration der Waren bemängelt

Fehllieferungen beim Einkauf von Lebensmitteln über das Internet sind durchaus keine Seltenheit, das stellte die Stiftung Warentest in einer Untersuchung von zwölf Internet-Supermärkten fest. Nur zwei Internet-Supermärkte bewerteten die Tester mit dem Qualitätsurteil "gut", alle anderen waren lediglich "befriedigend" oder "ausreichend".

Artikel veröffentlicht am ,

Eine bis ins letzte Detail korrekt ausgeführte Bestellung hat Seltenheitswert, so die Tester. Meist wich die Lieferung zwar nur in Kleinigkeiten von der Bestellung ab, also H-Milch statt Vollmilch oder zu wenig vom bestellten Fisch - aber auch das könne unerfreulich sein. Wenn dann noch Informationen über Lieferbedingungen, Ansprechpartner und das Verhalten bei Reklamationen auf der Homepage schwer zu finden sind, wie das bei zwei Drittel der getesteten Supermärkte der Fall ist, sei das ärgerlich.

Stellenmarkt
  1. Windows-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Wiesbaden
  2. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

Schlecht schnitten alle geprüften Unternehmen bei der Produktinformation ab, denn die Anbieter informieren nicht ausreichend über die Zutaten, Herkunftsländer oder Güteklassen der im Internet angebotenen Produkte. Im normalen Einzelhandel müssen die Inhaltsstoffe auf dem Etikett angegeben werden, das ist gesetzlich vorgeschrieben. Für den Onlinehandel mit Lebensmitteln gibt es noch keine gesetzliche Deklarationspflicht.

Die Stiftung Warentest fordert in der aktuellen Ausgabe (10/2001) der Zeitschrift test ausführliche Angaben über Zutaten und Inhaltsstoffe auch bei online angebotenen Lebensmitteln.

Mit "gut" abgeschnitten haben www.kaisers.de (Note 2,5) und www.otto-supermarkt.de (Note 2,4).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Glasfaser: Telekom beginnt FTTH-Vermarktung für 154.000 Haushalte
    Glasfaser
    Telekom beginnt FTTH-Vermarktung für 154.000 Haushalte

    Die Telekom beginnt, FTTH-Zugänge in hoher Anzahl zu produzieren.

  2. Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
    Akkutechnologie
    Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

    Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Impfzentren: Online-Portal für digitalen Impfnachweis gestartet
    Impfzentren
    Online-Portal für digitalen Impfnachweis gestartet

    In Hamburg kann man sich selbst einen digitalen Impfnachweis ausstellen. Bei den Apotheken gab es am Dienstag offenbar stundenlange Ausfälle.

evas unterstützer 09. Mär 2003

genau, Leute die es zu normalen öffnungszeiten nicht schaffen und welche die nicht...

Eva 14. Nov 2001

Alle die, die nie zu Ladenöffnungzeiten aus dem Büro kommen!

genau richtig 28. Sep 2001

was kostet denn bei euch die Lieferung ? Hier so zwischen 5 und 10 DM. Da lohnt es sich...

Chifari 28. Sep 2001

Gute Idee! Wenn alle Kunden in der Art und Weise mithelfen, kann sich das Geschäft...

c. 27. Sep 2001

Man könnte sich die Sachen auch noch mal durchlesen, bevor man sie abschickt ;-) c.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /