Abo
  • Services:

Infogrames veröffentlicht Jahresbilanz 2001

Umsatz fast unverändert, Verlust deutlich verringert

Infogrames hat seine Geschäftszahlen für sein Bilanzgeschäftsjahr 2001 veröffentlicht, das am 30. Juni 2001 endete. Demnach belief sich der Gesamtjahresumsatz auf 310,5 Millionen US-Dollar und damit fast unverändert zum Umsatz des Vorjahres, der sich auf 313,2 Millionen US-Dollar belief.

Artikel veröffentlicht am ,

Betrachtet man die Umsatzentwicklung im Publishinggeschäft und die Vertriebstätigkeit getrennt, wurden Zuwächse im Bereich Publishing erzielt (2001: 232,1 Millionen US-Dollar; 2000: 188,4 Millionen US-Dollar). Im Distributionsgeschäft wurden Rückgänge verbucht. Während dort im Jahr 2000 noch Umsätze in Höhe von 124,8 Millionen US-Dollar erzielt wurden, kamen 2001 nur noch 78,4 Millionen US-Dollar in die Kassen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Infogrames musste für 2001 insgesamt einen Nettoverlust von 60,7 Millionen US-Dollar ausweisen - auf die einzelne Aktie gesehen sind dies 1,07 US-Dollar. Im Vergleich zum letzten Jahr stellt dies eine deutliche Verbesserung dar - damals musste man einen Verlust von 397,6 Millionen US-Dollar oder 22,13 US-Dollar pro Aktie ausweisen.

Das EBITDA 2001 belief sich auf minus 30,7 Millionen US-Dollar - verglichen mit 306,1 Millionen US-Dollar im vergangenen Jahr.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial 240-GB-SSD 29,90€)
  2. (u. a. Seagate 6-TB-HDD extern 110,99€, Transcend 480 GB Jetdrive 820 PCIe 198,99€)
  3. (u. a. Ultimate Ears BOOM 2 84€)
  4. (u. a. Roomba e5 399€)

Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /