• IT-Karriere:
  • Services:

Norton Personal Firewall 2002 erhältlich

Software-Firewall arbeitet auch mit Instant-Messaging-Produkten zusammen

Symantec bietet ab sofort eine neue Version der Software-Firewall Norton Personal Firewall an, die in der Version 2002 über verbesserte Sicherheitsfunktionen verfügt. Der neue Security Check führt eine Sicherheitsanalyse zur korrekten Konfiguration der Firewall im Online-Betrieb durch und soll so die Einrichtung erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Personal Firewall 2002
Personal Firewall 2002
Norton Personal Firewall 2002 bietet einen verbesserten Zugriffsschutz, indem automatisch Port-Scans blockiert werden. Die Software versteht sich jetzt auch mit den gängigen Instant Messengern und unterbindet die Übermittlung vertraulicher Daten über entsprechende Clients. Über eine Zugriffssteuerung auf Datenbank-Basis dürfen nur noch Anwendungen mit definierten Firewall-Regeln auf das Internet zugreifen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen

Heimnetzwerke soll die Firewall automatisch erkennen und so einen Schutz für alle angeschlossenen Systeme der Gruppe ermöglichen. AutoBlock sperrt automatisch sämtlichen Datenverkehr zum Angreifer und erschwert so einen Angriff. Der PC kann ferner im Internet unsichtbar gemacht werden, um Port-Scans gänzlich unmöglich zu machen.

Die regelbasierte Firewall zur Steuerung des Internetzugriffs soll vor Hackern und dem Verlust vertraulicher Daten schützen. Dazu überwacht sie alle eingehenden und ausgehenden Internetverbindungen und schlägt bei Angriffsversuchen Alarm. Gängige Hackeraktivitäten wie Port-Scans oder der Zugriff mit Trojanischen Pferden sollen sicher erkannt und unterbunden werden.

Norton Personal Firewall 2002 soll ab sofort für Windows 98, 98SE, Millennium, NT, 2000 und XP zum Preis von 97,69 DM (49,95 Euro) erhältlich sein. Ein Upgrade kostet 68,36 DM (34,95 Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-68%) 18,99€
  3. (-40%) 29,99€
  4. 49,99€

Henry J. Hopegates 01. Apr 2002

Eine brillante Frage, denn die sind extrem störend und hartnäckig. H.J.Hopegates

dirk 21. Dez 2001

wo werden denn die werbebanner und popupfenster ausgeschaltet?

CK (Golem.de) 27. Sep 2001

Gibts, so bietet z.B. Netgear einen DSL -Router mit 8-fach Hub/Switch und integrierter...

genau richtig 27. Sep 2001

Gibts denn Firewall-Hardwarelösungen fuer den Heimanwender ? Das wäre meiner Meinung...

Dr. Dos 27. Sep 2001

Hallo Andreas, sicher hast Du vollkommen Recht mit Deinem Einwand. Dennoch muss man den...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Medizin: Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt
Medizin
Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt

In einer Software für Arztpraxen ist der Updateprozess ungeschützt über eine Rsync-Verbindung erfolgt. Der Hersteller der Software versucht, Berichterstattung darüber zu verhindern.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Tracking TK arbeitet nicht mehr mit Ada zusammen
  2. Projekt Nightingale Google wertet Daten von Millionen US-Patienten aus
  3. Digitale Versorgung Ärzte dürfen Apps verschreiben

    •  /