Abo
  • Services:
Anzeige

Duden: Rechtschreib- und Grammatikprüfung für Word

Erweiterte Version mit Fremd- und Synonymwörterbuch

Mit dem "Duden Korrektor" bietet der Brockhaus-Verlag eine deutsche Rechtschreib- und Grammatikprüfung für Word an. Mit der erweiterten Plus-Version kommt unter anderem noch ein Fremd- und ein Synonymwörterbuch hinzu. Die Erweiterungen sind ausschließlich für die Windows-Textverarbeitung Microsoft Word der Versionen 97, 2000 und XP erhältlich.

Anzeige

Der "Duden Korrektor" soll sogar eine komplexe orthografische und grammatikalische Satzerkennung beherrschen, die auf den Standardwerken "Die deutsche Rechtschreibung", "Das große Wörterbuch der deutschen Sprache" und "Das große Fremdwörterbuch" beruht. Die Korrektur kann wahlweise nach deutscher, österreichischer oder schweizerischer Schreibweise geschehen.

Mittels Satzanalyse soll die Software eine kontextbezogene Korrektheit eines Wortes feststellen und nicht nur die einzelne Wortform berücksichtigen. Damit will das Programm nicht nur übliche Tippfehler aufspüren, sondern etwa herausfinden, ob nach einem Doppelpunkt Groß- oder Kleinschreibung folgen soll. Auch Interpunktions- und Deklinationsfehler soll die Software zuverlässig erkennen.

Die farblich hervorgehobenen Fehler werden entweder über ein Dialogfenster oder das Kontextmenü korrigiert und sollen nur relevante Korrekturen auflisten. Über einen Info-Knopf erläutert die Software gefundene Fehler ausführlich und gibt entsprechende Hinweise zur künftigen Vermeidung. Unbekannte Wörter nimmt ein Benutzerwörterbuch auf.

Der besser ausgestattete "Duden Korrektor PLUS" enthält ferner die Duden-Titel "Das Fremdwörterbuch", "Die sinn- und sachverwandten Wörter" sowie "Richtiges und gutes Deutsch". Aus Word heraus schlägt man so leicht Fremdwörter oder Synonyme nach und lässt sich diese erläutern.

Beide Korrektor-Versionen sollen Mitte Oktober für die Plattformen Windows 98, Millennium, NT, 2000 und XP erscheinen und mit den Word-Versionen 97, 2000 sowie XP funktionieren. Der "Duden Korrektor" wird 49,95 DM kosten, während der Preis für den "Duden Korrektor Plus" 99,95 DM beträgt. Beide Versionen sind zudem netzwerkfähig. In der Standard-Version des Korrektors können die Plus-Funktionen 30 Tage getestet werden.


eye home zur Startseite
anne lanz 12. Jul 2006

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 7.7.2006, statt.

Zined 12. Mär 2006

Ausbildungsplatz als Investmentfondskaufmann Sehr geehrte Damen und Herren, zur...

enterpreis 20. Jan 2005

Kennst DUDEN schon ,,,Finger im Po - Mexiko Schüss

Holla 08. Dez 2004

Straßenkinder durch viele fernseh- und zeitungsreportagen ist hier bekannt geworden dass...

Holla 08. Dez 2004

Straßenkinder durch viele fernseh- und zeitungsreportagen ist hier bekannt geworden dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin, Leingarten
  2. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 3,74€
  3. 30,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Und wie liest der die aus?

    eidolon | 19:01

  2. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    ChMu | 19:00

  3. Re: Wie fährt ein selbstfahrendes Auto ohne Internet?

    JackIsBlack | 18:57

  4. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    goto10 | 18:56

  5. Re: Gut so

    My1 | 18:55


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel