Abo
  • Services:
Anzeige

Duden: Rechtschreib- und Grammatikprüfung für Word

Erweiterte Version mit Fremd- und Synonymwörterbuch

Mit dem "Duden Korrektor" bietet der Brockhaus-Verlag eine deutsche Rechtschreib- und Grammatikprüfung für Word an. Mit der erweiterten Plus-Version kommt unter anderem noch ein Fremd- und ein Synonymwörterbuch hinzu. Die Erweiterungen sind ausschließlich für die Windows-Textverarbeitung Microsoft Word der Versionen 97, 2000 und XP erhältlich.

Anzeige

Der "Duden Korrektor" soll sogar eine komplexe orthografische und grammatikalische Satzerkennung beherrschen, die auf den Standardwerken "Die deutsche Rechtschreibung", "Das große Wörterbuch der deutschen Sprache" und "Das große Fremdwörterbuch" beruht. Die Korrektur kann wahlweise nach deutscher, österreichischer oder schweizerischer Schreibweise geschehen.

Mittels Satzanalyse soll die Software eine kontextbezogene Korrektheit eines Wortes feststellen und nicht nur die einzelne Wortform berücksichtigen. Damit will das Programm nicht nur übliche Tippfehler aufspüren, sondern etwa herausfinden, ob nach einem Doppelpunkt Groß- oder Kleinschreibung folgen soll. Auch Interpunktions- und Deklinationsfehler soll die Software zuverlässig erkennen.

Die farblich hervorgehobenen Fehler werden entweder über ein Dialogfenster oder das Kontextmenü korrigiert und sollen nur relevante Korrekturen auflisten. Über einen Info-Knopf erläutert die Software gefundene Fehler ausführlich und gibt entsprechende Hinweise zur künftigen Vermeidung. Unbekannte Wörter nimmt ein Benutzerwörterbuch auf.

Der besser ausgestattete "Duden Korrektor PLUS" enthält ferner die Duden-Titel "Das Fremdwörterbuch", "Die sinn- und sachverwandten Wörter" sowie "Richtiges und gutes Deutsch". Aus Word heraus schlägt man so leicht Fremdwörter oder Synonyme nach und lässt sich diese erläutern.

Beide Korrektor-Versionen sollen Mitte Oktober für die Plattformen Windows 98, Millennium, NT, 2000 und XP erscheinen und mit den Word-Versionen 97, 2000 sowie XP funktionieren. Der "Duden Korrektor" wird 49,95 DM kosten, während der Preis für den "Duden Korrektor Plus" 99,95 DM beträgt. Beide Versionen sind zudem netzwerkfähig. In der Standard-Version des Korrektors können die Plus-Funktionen 30 Tage getestet werden.


eye home zur Startseite
anne lanz 12. Jul 2006

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 7.7.2006, statt.

Zined 12. Mär 2006

Ausbildungsplatz als Investmentfondskaufmann Sehr geehrte Damen und Herren, zur...

enterpreis 20. Jan 2005

Kennst DUDEN schon ,,,Finger im Po - Mexiko Schüss

Holla 08. Dez 2004

Straßenkinder durch viele fernseh- und zeitungsreportagen ist hier bekannt geworden dass...

Holla 08. Dez 2004

Straßenkinder durch viele fernseh- und zeitungsreportagen ist hier bekannt geworden dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% auf SSDs, Sony-TVs 15% günstiger, 20% auf Samsung-Monitore, Tablets und Smartphones...
  2. (u. a. Samsung 850 Pro 256 GB 109,90€, Core i7-7700K 299,00€, Ryzen 5 1600X 199,90€, Oculus...
  3. (u. a. Apple-Produkte günstiger, z. B. Apple Watch Series 3 ab 345,00€, iPhone 7 ab 559,00€)

Folgen Sie uns
       

  1. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  2. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  3. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  4. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  5. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  6. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  7. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  8. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  9. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  10. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. gibt's doch schon ewig!

    jake | 12:25

  2. Re: Schöne Wanzen sind das, prima auch zum...

    Andi K. | 12:23

  3. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Muhaha | 12:22

  4. nicht krümelnde Brötchen liebe ich...

    meinoriginaluse... | 12:21

  5. Re: 850 Fachverfahren

    gadthrawn | 12:21


  1. 12:00

  2. 11:47

  3. 11:25

  4. 10:56

  5. 10:40

  6. 10:28

  7. 10:27

  8. 10:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel