Abo
  • Services:

Sun stellt Fire-15k-Monsterserver vor

Bis zu 106 Prozessoren

Sun hat mit dem Fire 15K Server sein neues Flaggschiff vorgestellt, das maximal 106 Prozessoren beherbergen soll und vor allem für den wissenschaftlichen Bereich konzipiert wurde. Das Gerät kann bis zu 576 Gigabyte Hauptspeicher verwalten und besitzt 18 I/O Hubs für Netzwerk- und externe Massenspeicheranbindungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sun Fire 15K Server
Sun Fire 15K Server
Der Sun Fire 15K Server soll das schnellste Unix-System sein, das in einem einzelnen Gehäuse untergebracht werden kann und nahezu 2,5-mal so schnell sein soll (MIPS-Rating) wie der größte Mainframerechner.

Das Herz der Sun Fire 15K kann aus bis zu 106 64-bit-UltraSPARC-III-Prozessoren bestehen, die auf 900 MHz laufen. Die UltraSPARC Roadmap reicht bis zu 1,8 GHz herauf. Schnellere Prozessoren sollen später nachgerüstet werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /