Abo
  • IT-Karriere:

Sun stellt Fire-15k-Monsterserver vor

Bis zu 106 Prozessoren

Sun hat mit dem Fire 15K Server sein neues Flaggschiff vorgestellt, das maximal 106 Prozessoren beherbergen soll und vor allem für den wissenschaftlichen Bereich konzipiert wurde. Das Gerät kann bis zu 576 Gigabyte Hauptspeicher verwalten und besitzt 18 I/O Hubs für Netzwerk- und externe Massenspeicheranbindungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sun Fire 15K Server
Sun Fire 15K Server
Der Sun Fire 15K Server soll das schnellste Unix-System sein, das in einem einzelnen Gehäuse untergebracht werden kann und nahezu 2,5-mal so schnell sein soll (MIPS-Rating) wie der größte Mainframerechner.

Das Herz der Sun Fire 15K kann aus bis zu 106 64-bit-UltraSPARC-III-Prozessoren bestehen, die auf 900 MHz laufen. Die UltraSPARC Roadmap reicht bis zu 1,8 GHz herauf. Schnellere Prozessoren sollen später nachgerüstet werden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /