buch.de internetstores AG verkleinert Vorstand

Christoph Maris geht Ende September 2001

Nach Abschluss der Restrukturierung im Bereich der Logistik- und IT-Prozesse des Internetbuchhändlers buch.de internetstores AG verlässt Christoph Maris den Vorstand der Gesellschaft zum 30.9.2001. Seine Aufgaben werden von den verbleibenden Vorständen Herrn Gerald Winter und Albert Hirsch übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Maris wird nach Angaben von buch.de zum 1.10.2001 in die Geschäftsleitung des Kooperationspartners Thalia / Phönix wechseln und dort die Verantwortung für die Bereiche Logistik und IT übernehmen. In dieser Funktion bleibt Herr Maris der Gesellschaft buch.de nach Angaben des Unternehmens auch weiterhin eng verbunden.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
Detailsuche

Maris habe für buch.de die Restrukturierung der gesamten EDV-Plattform sowie die Neukonzeption der Logistikprozesse geleitet, in beiden Bereichen strukturelle Verflechtungen zum stationären Partner Universitätsbuchhandlung Phönix hergestellt und so den Grundstein für das Multi-Channel-Geschäftsmodell gelegt, hieß es wohlwollend seitens des Arbeitgebers.

Nach Umsetzung der Restrukturierungsmaßnahmen seien die strategischen Aufgaben in diesen Bereichen abgeschlossen. Vorstand und Aufsichtsrat sind der Auffassung, dass für die Zukunft eine zweiköpfige Besetzung des Vorstandes - auch unter dem Aspekt des Shareholder-Value - optimal sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /