Abo
  • Services:
Anzeige

PopNet Internet AG in ernsten Schwierigkeiten

Kreditlinie gekündigt

Die PopNet Internet AG hat in einer Pflichtmitteilung bekannt gegeben, dass am Nachmittag des 25.9.2001 die bestehenden Kreditlinien aus wichtigem Grund und mit sofortiger Wirkung durch die Commerzbank AG aufgekündigt wurden.

Anzeige

Für die Rückzahlung der Forderungen räumte die Commerzbank eine Abwicklungsfrist bis zum 24.10.2001 ein. Obwohl die Unternehmensgruppe im Zusammenhang mit der von der Commerzbank AG zur Verfügung gestellten Kreditlinie in Höhe von 17,5 Millionen DM zum 25.9. über einen nicht ausgeschöpften Bestand liquider Mittel von rund 3,3 Millionen DM verfüge, wurde diese Linie in der vergangenen Woche zunächst ausgesetzt und jetzt gekündigt, teilte das Unternehmen mit.

Zuvor waren nach Unternehmensangaben intensive Bemühungen und Verhandlungen mit einem potenziellen Partner nach dem tragischen Ereignis in den USA in der vergangenen Woche unterbrochen. Die sich abzeichnenden Umsatzrückgänge, zunehmende Liquiditätsbedürfnisse bis Jahresende und die negativen gesamtwirtschaftlichen Perspektiven erschweren die Situation für PopNet.

Die von PopNet beantragte Kreditlinie wurde Ende Mai 2001 durch die Commerzbank eingeräumt. Dies geschah auf Basis eines umfassenden Restrukturierungskonzeptes, das von der Hamburger Wirtschaftskanzlei Dr. Weiland begutachtet und schließlich von der Commerzbank akzeptiert wurde. Die Umsetzung der im Rahmen des Konzeptes vorgesehenen Maßnahmen, wie u.a. eine Verkleinerung des Vorstands, die Straffung des Managements, die Reduzierung von Personal und die Fokussierung auf die ertragsreichen, zukunftsträchtigen Kerngeschäftsbereiche, die zu einem Teil schon umgesetzt wurden, waren zu einem anderen Teil aber in Vorstand und Aufsichtsrat nicht immer konsensfähig, so PopNet.

Trotz übereinstimmender Auffassung aller Beteiligten, dass das Unternehmen dank motivierter, qualifizierter Mitarbeiter, etablierter Kundenbeziehungen und erfolgsversprechender Aufträge zu sanieren ist, ist die PopNet-Gruppe durch die Entscheidung der Commerzbank in ihren derzeitigen Bemühungen erheblich behindert, teilte das Unternehmen mit.


eye home zur Startseite
Peter von Fintel 07. Nov 2001

deinem beitrag kann ich nur zustimmen... Die COBA ist bekannt für "kriminelles...

Lary 26. Sep 2001

Tja so ist das, wer je mit der Coba zusammenarbeiten mußte oder durfte - bankenuntypisch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Net at Work GmbH, Paderborn
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. flexis AG, Chemnitz
  4. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       

  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    schap23 | 14:24

  2. Re: Alles sind russische Bots

    Ganta | 14:24

  3. Re: Fettecke

    das_mav | 14:24

  4. Re: No fun facts zur Drossel

    DanielDD | 14:23

  5. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    das_mav | 14:21


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel