Abo
  • Services:

T-Mobile bringt Angebote für "Herr der Ringe"-Trilogie

Breite Palette von SMS-Angeboten

T-Mobile will in den kommenden drei Jahren mobile Dienste rund um die Kinofilmtrilogie "Herr der Ringe" von New Line Cinema anbieten. Den T-D1-Kunden sollen interaktive Spiele und exklusive Dienste zum Thema zur Verfügung gestellt werden. Plattform für die neuen Angebote ist zunächst der Short Message Service (SMS). Dazu hat T-Mobile eine weitere Exklusiv-Lizenz von Riot Entertainment erworben.

Artikel veröffentlicht am ,

"Vor allem junge Leute zeigen ein starkes Interesse an Entertainment-Diensten per SMS. Dies gilt um so mehr, wenn die Services aktuelle Lifestyle-Themen aufgreifen und diese fantasievoll und kreativ umsetzen", erklärte Martin Knauer, Leiter Marketing Standardmarkt bei T-Mobile. "Mit RIOT-E haben wir einen starken Partner, der genau die attraktiven Inhalte für den Bereich Wireless Entertainment liefert, die wir unseren Kunden zur Verfügung stellen möchten."

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Landeshauptstadt München, München

Die Filmtrilogie "Herr der Ringe" basiert auf dem gleichnamigen Werk von John Ronald Reuel Tolkien. Der erste Kinofilm startet im Dezember 2001. Das T-D1-Diensteportfolio bei "Herr der Ringe" soll Multiplayer-Spiele, exklusive Dienstleistungen, die sich persönlich an den Nutzer richten, Meinungsabfragen, Premium-Logos und Informationen rund um die Kinofilme enthalten. Alle Angebote werden voraussichtlich ab Ende September zur Verfügung stehen.

Ebenfalls in Zusammenarbeit mit RIOT-E präsentiert T-Mobile bereits die SMS-Dienste rund um den Kinofilm "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" und das interaktive SMS-Spiel "X-Men".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

      •  /