Corel zeigt KPT effects auf der Seybold-Konferenz

Im November kommt deutsche Version der Plug-In-Sammlung

Corel zeigt mit KPT effects nach Painter 7 das zweite Produkt aus der neuen procreate-Reihe auf der Seybold-Konferenz in San Francisco. Die Sammlung KPT effects enthält neun Photoshop-Plug-Ins für zahlreiche Grafikeffekte.

Artikel veröffentlicht am ,

KPT effects
KPT effects
Mit KPT FraxFlame II lassen sich so genannte Fraktal-Flammen oder kristallene Wolken erzeugen, die nun mit einer überarbeiteten Rendering-Engine und verbesserter Steuerung erzeugt werden. Im KPT Gradient Lab können Zeichenkünstler Farbverläufe in mehreren Ebenen erzeugen. Kacheleffekte mit zahlreichen geometrischen Formen wie Zylinder oder Würfel bietet der Filter KPT Hyper Tiling.

Stellenmarkt
  1. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  2. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
Detailsuche

KPT Channel Surfing verändert den Kontrast oder die Schärfe eines Bildes je nach Farbton, Helligkeit oder Sättigung. Wahlweise lassen sich die Effekte auch auf alle drei Kanäle ausführen. Mit KPT Fluid erzeugt man "flüssige Bilder", in denen man Bildmaterialien mit der Maus nach Belieben verwischt und verteilt. Dies vermittelt den Eindruck, die Bilder seien nass. Auch kurze Animationen lassen sich damit erstellen.

Der KPT Ink Dropper generiert flüssige Tropfen auf Fotos, um Wasser, Flecken oder Rauchwolken zu simulieren. Wer es gerne gewittrig mag, wird KPT Lightning mögen, womit sich realistische Blitze erzeugen lassen, bei denen sich der genaue Verlauf des Blitzes festlegen lässt. Mit KPT Pyramid Paint verwandelt man ein Foto durch Reduktion und Separierung der Farben in ein gemaltes Bild. Gestreute Teilchen legt hingegen der KPT Scatter über ein Bild.

Die deutsche Version von KPT effects soll ab November separat für die Windows- und MacOS-Plattforum zum Preis von jeweils 399,- DM erhältlich sein. Die Plug-Ins verlangen nach einer Bildbearbeitungs-Software, die in der Lage ist, Photoshop-Plug-Ins einzubinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  3. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /