• IT-Karriere:
  • Services:

Lycos Europe und Verisign wollen Domains verkaufen

Angebot an kleine Unternehmen und Privatpersonen

Lycos Europe hat eine Partnerschaft mit VeriSign Europe bekannt gegeben. Dem Abkommen zufolge soll unter dem Serviceangebot Lycos Domain Kleinbetrieben und Privatpersonen in Europa ermöglicht werden, sich sowohl unter den neuen Top Level Domains .biz, .info und .name als auch unter den traditionellen Country Code und generischen Top Level Domains wie .com, .net oder .org registrieren zu lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Ende September 2001 startet dieser Service in Großbritannien, weitere sieben europäische Länder sollen folgen. Preise nannte man noch nicht. Olivier Heckman, Managing Director Europe für Homepage Building, erklärte dazu: "Der Top-Level-Domain-Markt ist der Bereich mit den höchsten Wachstumsraten unter den kostenpflichtigen Services im Internet. Für Lycos Europe steht hinter diesem neuen Serviceangebot die Strategie, die Einnahmequellen zu variieren und breiter zu fächern."

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Carl Zeiss AG, Oberkochen

Nach Angaben von VeriSign Europe werden bis zum Jahresende 2001 weltweit 43 Millionen Top Level Domains registriert werden. Dazu sollen laut Schätzungen weltweit mehr als 18 Millionen Top Level Domains allein 2002 registriert werden. Insgesamt entfallen dabei auf den europäischen Markt mehr als 30 Prozent des Gesamtanteils aller Registrierungen.

Der Erwerb einer Top Level Domain von Lycos Europe berechtigt zur Nutzung für ein Jahr; Registrierungen sind außerdem für den Zeitraum von zwei, drei und fünf Jahren erhältlich. Zusammen mit der Top Level Domain hat Lycos mehrere Servicepakete im Angebot. Mit "Web Pointing" kann der User seine Top Level und die Mehrfachweiterleitung von E-Mails veranlassen sowie seine Domain online verwalten. Weitere Services im Zusammenhang mit der eigenen Internet-Adresse sind nach Angaben von Lycos Europe geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 594€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /